akasha

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Was wisst Ihr über die 'akasha'?

Im Gespräch hat mir mal ein Freund gesagt, dass sie eine Art 'geistige Bibliothek' sei. Würde mich über Aufschluss freuen.
 

LCF

Anwärter
Registriert
11. August 2002
Beiträge
11
Geistiger und esoterischer Müll.

Lass Dich davon nicht blenden.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Im Internet findet man schnell etwas. Aber reichen tut das irgendwie nicht. :wink:

Folgende Erklärung fand ich u.a.: Die Akasha-Aufzeichnungen sind ein imagniäres geistiges Gebiet, in dem sich angeblich Niederschriften aller Ereignisse, Handlungen, Gedanken und Gefühlen finden lassen, die geschehen, geschahen oder geschehen werden. Theosophen glauben, daß Akasha ein "astrales Licht" ist, das okkulte Aufzeichnungen enthält, die von geistigen Wesen durch ihre besonderen "Astralsinne" und "Astralkörper" wahrgenommen werden können. Hellsicht, geistige Erleuchtung, Prophezeiungen und viele andere nicht nachprüfbare metaphysische und religiöse Dinge werden durch Anzapfen des Akasha möglich gemacht.

Quelle: akasha bei skeptischeecke
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
In den Rudolf Steiner Büchern, las ich zum ersten Mal von der
Akasha Chronik. Ich bin selbst davon überzeugt, das Schrift-
steller, die in SF- und Fantasyromanen andere Gesellschafts
formen und Lebewesen beschreiben, irgendwie Zugriff auf diese
Chronik haben. Vielleicht ist es sogar eine Chronik des Universums
und es werden in diesen Büchern Dinge beschrieben, die auf anderen
Planeten stattfinden.
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Gerade habe ich gelesen, dass die Akasha-Chronik die Matrix
des Universums sein soll. Die Remote Viewer greifen bei
ihre Technik auch auf diese Matrix zurück. Da ich mir auch
ein Buch über diese Technik bestellen will, mache ich mich weiter
kundig darüber.
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Streicher!

Remote Viewing ist Fernwahrnehmung räumlich und zeitlich
entfernter Objekte und Vorgänge.
Die Akasha-Chronik wird auch mit den morphinen Feldern von
Rupert Sheldrake verglichen.
Remoteviewer sollen vielleicht Zugriff auf diese Matrix haben.
Das Buch von McMoneagle dem ersten Viewer kenne ich schon.
Jetzt möchte ich mir die Technik in dem Buch von Jelinski
ansehen, der behauptet, die meisten Menschen könnten
es lernen.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Gibt es auch Literatur, die sich mit dem Phänomen auseinandersetzt, dass Personen diese Fähigkeiten besitzen und nicht erlernen müssen?
Oder mit dem Phänomen Fernkoordination?
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Es müßte wohl ein Buch sein, das beschreibt, wie wir unsere
außersinnlichen Fähigkeiten entdecken. Noch besser es auszu-
probieren. Mit Orakeln komme ich zum Beispiel gut zurecht.
Es steigen dabei innere Bilder auf, die zu kombinieren sind.
Alle Fähigkeiten, die wir entwickelnsind nur einen Schritt weiter.
Sobald du etwas kannst, brauchst du es selber nicht mehr.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Wenn man seine Ziele und/oder Bestimmung kennt, kann die Entscheidung gleichzeitig eine Führung sein. Bestätigung der Richtigkeit der Entscheidung bekommt man dann, wenn man auf eine Person trifft, der es ähnlich ergangen ist - und die Erfahrung von beiden im Nachhinein im Zusammenhang zu sehen sind. :wink:
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Kennst du deine Bestimmung!

Ich wende mich zwischendurch immer wieder von meiner ab,
um doch endlich wieder zurückzukommen.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Du hast recht. Es ist eine Entscheidungssache. Aber so ist Freiheit.
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Streicher!

Eine Frage! Du bist viel im Politikforum, in Religion habe ich dich
zum ersten Mal gesehen und da du den Avatar hast, den ich fast
genommen hätte, frag ich mich, wie passen all diese Unterschiede
zusammen?
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Wahrscheinlich rührt es daher, dass ich diese Dinge miteinander verknüpft sehe, sodass ich probiere, in verschiedenen Foren aktiv zu sein, um ihre Verknüpfungen zu zeigen. Mit Politik habe ich mich sehr viel beschäftigt, zeitweise auch studiert. Gewisse Mechaniken kann man immer wieder erkennen und zeitgleich mitverfolgen, beurteilen und einordnen. Das ist ziemlich wichtig, denke ich. Viele Fakten müssen einfach thematisiert werden, da sie zuwenig Aufmerksamkeit bekommen. Dafür ist wv ein hervorragender Ort.
Übrigens: dein Avatar ist mir sofort positiv aufgefallen.
 

kalsoom

Meister
Registriert
6. Juli 2002
Beiträge
224
Seit ich die islamische Weltsicht kennengelernt habe, bin ich mit
politischen Äußerungen vorsichtig geworden. Ich erkannte
plötzlich, wie wir durch die Medien manipuliert weden.

QuadWord hat vor ein paar Tagen die Akasha Chronik erwähnt.
Wir müßten allerdings erst auf ein high lewel kommen um Zugriff
zu erreichen. Der Ansicht bin ich allerdings nicht. Es lebe die
Einfachheit. Wenn ich einen Blick in R.Steiners Buch Aus der
Akasha- Chronik werfe, möchte ich lieben einfach bleiben.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.837
Hinter die Kulissen zu blicken, heisst ja auch, Prinzipien und Mechanismen zu erkennen. Da kann ja schon das Gefühl sehr treffsicher sein. :wink:

Bei den Führern islamischer Staaten wie auch christlicher Staaten (vielleicht sollte man alles in Gänsefüsschen setzen) ist mir aufgefallen, dass sie eigentlich ihre Politik nicht gemäss der Vorsätze machen, wie sie es von der Bevölkerung erwarten. Insbesondere werden komischerweise die verschiedenen Weltsichten nicht als Stein des Anstosses gesehen, was ein Hinweis darauf sein mag, dass sie eigentlich dieselbe oder analog arbeitende haben und die vermeintliche Gegensätzlichkeit nutzen.
 
Oben