Fanshop
Empfehlungen
Terrorarchiv
Werbung
Ask1-Kalender
<< Juli 2015 >>
M D M D F S S
    12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031   
Neues Ereignis übermitteln
Werbung
Dieser Block hat derzeit keinen Inhalt.
   
Willkommen auf Ask1.org!

Ask1-Forentip

Unbewegter Beweger, Urknall oder Stufenlogik? | Mein aktueller Lieblingssong auf Youtube | Baum des Lebens und Baum der Erkenntnis | AfD bei der nächsten Wahl - Weimar reloaded? | Sammlung aktueller Zitate | US-Präsidentschaftswahlen 2016 | In Memory of... | Krieg gegen die Miliz "IS" - Gründe und Folgen | "Patriot Act" | I love Spam oder Für wie blöd hält man mich? |
  
 
Google
Diese Seite Web
Stichtag: 01.07

01.07.1959 - 16.06.1961 / Asien: Laos (Erster Laotischer Bürgerkrieg)

übersicht Kriege in AsienIm Rahmen des Genfer Waffenstillstandsabkommens zur Beendigung des Indochinakrieges im Jahr 1954 wurden die französischen Truppen reduziert und dem Pathet Lao zwei Nordprovinzen zugestanden, während die königliche Regierung das sonstige Laos unterstand. Die Rückintegrierung der Nordprovinzen sollte nach den Wahlen erfolgen. 1955 wurde Laos von den Vereinten Nationen anerkannt. Der französische Einfluss in der Region schwand, dafür nahm der US-amerikanische zu. 1957 wurde der Pathet Lao in die Regierung eingebunden. Jedoch widersetzte sich eine rechtsgerichtete Organisation der Einbindung des Pathet Lao in die Regierung und stürzte im August 1958 das [...] lesen...

01.01.1994 - 01.07.1995 / Lateinamerika: Mexiko (Chiapas)
09.04.1965 - 01.07.1965 / Asien: Indien / Pakistan (Rann-von-Kutch)
01.11.1954 - 01.07.1962 / Afrika: Algerienkrieg
18.06.1954 - 01.07.1954 / Lateinamerika: Guatemala (Operation Success)
Artikel der Redaktion

Risiko Kernenergie?

Risiko Kernenergie?Nach der großen Welle der Anti-Atom-Bewegungen in den 80-er Jahren scheint die Sensibilität bezüglich dieses Themas heutzutage neben Hartz IV, Arbeitslosigkeit und durch die Medien immer näher gebrachte Kriege abgestumpft zu sein. Zum 20. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe lebt das Interesse am Thema gerade durch die jüngeren Generationen, welche an Tschernobyl keine eigenen Erinnerungen haben, erneut auf. "Heute herrsche größere Furcht vor Treibhausgasen als vor Atomunfällen" - dies stellte der Chef der UNO-Atombehörde IAEA, Mohammed el Baradei, fest. Der Film "Die Wolke" - bei dem ungeschickterweise aus dramaturgischen Gründen die..... mehr >>

Risiko Kernkraft: Vattenfall

Risiko Kernkraft: Vattenfall12.08.2006: Das Forentreffen von Ask1 stand an. Auf der Suche nach Hinweisen zu den Vorfällen an der Elbmasch gehörte eine Besichtigung vor Ort zum Tagesprogramm. Dabei stand vor allem das Erscheinungsbild der GKSS im Vordergrund. Unbewiesenen Informationen zufolge soll es im Bereich um GKSS und dem AKW Krümmel 1986 einen misteriösen Unfall gegeben haben. Hierbei drang radioaktives Material durch die Ventilation des Kraftwerks, das als wetterbedingte Anhäufung von Radon erklärt wurde. Besonders in 1991/1992 gab es im Bereich dieser beiden Nukleareinrichtungen an der Elbmarsch unnormal hohe Fälle von an Leukämie erkrankten Kindern. Das Forentreffen sollte dazu einen Überblick..... mehr >>

Harrisburg / Churchrock - Das China-Syndrom

Harrisburg / Churchrock - Das China-SyndromIm Jahre 1979 lief in den amerikanischen Kinos ein Film an, der sich kritisch und warnend mit Kernenergie auseinander setzte. In "Das China-Syndrom" spielte Jane Fonda eine Reporterin, die einen Beitrag über Kernenergie in einen Kraftwerk nahe Los Angeles drehen will und bei der Besichtigung mit ihrem Kamerateam Zeugin eines Störfalls wird, der von den Betreibern vertuscht werden will. Während des fiktiven Störfalls steigt die Gefahr einer Kernschmelze und ein von der Reporterin interviewter Experte erklärt, dass im Falle des Austritts von Radioaktivität ein Gebiet von der Größe Pennsylvanias verseucht wäre und evakuiert werden müsse. Noch im selben Jahr,..... mehr >>

Boardprojekte

Terrorarchiv

TerrorarchivHier werden terroristische Anschläge, Attentate und Amokläufe gesammelt und archiviert. Es sollen alle verfügbaren Informationen über die jeweiligen Vorfälle erfasst und in einer Datenbank integriert werden, um so auch eventuelle Zusammenhänge erfassen zu können.

Kriegsarchiv

KriegsarchivDas Ziel ist es alle Konflikte seit 1945 zu erfassen und die Möglichkeit zu bieten, sich einen Überblick über Vorfälle in bestimmten Regionen, Zeiträumen und/oder nach bestimmten Beteiligten zu verschaffen.

Artikel der Redaktion

Majak - Leuchtfeuer des nuklearen Wahnsinns

Majak - Leuchtfeuer des nuklearen WahnsinnsDie Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki gaben seinerzeit das Startsignal für das sowjetische Atomprogramm und damit für den Bau der größten Atomanlage der Welt: Majak - das übersetzt "Leuchtturm" bedeutet - steht für mehr als ein halbes Jahrhundert atomaren Wahnsinns. Und auch nachdem die Anlage im Jahre 2003 die so genannte "Produktion" eingestellt hat, scheint es eine Fortsetzung der Geschichte zu geben, denn man hat eine neue gewinnbringende Verwendung für das ca. 1.000km² große verseuchte Areal gefunden: Endlager für internationalen nuklearen Abfall. Das Chemiekombinat Majak - lange Zeit Hauptproduktionsstätte für..... mehr >>

Windscale / Sellafield - Strahlendes Beispiel Großbritannien

Windscale / Sellafield - Strahlendes Beispiel Großbritannien Die Nordwestküste Großbritanniens: Hier an der Irischen See liegt der größte zivil wie militärisch genutzte Atomkomplex Europas. Wiederaufarbeitungsanlagen, Brennelementefabrik, Atomreaktoren, Forschungseinrichtungen und das älteste und erste kommerzielle Atomkraftwerk der westlichen Welt: Calder Hall. Doch Sellafield ist keineswegs ein Vorzeigeprojekt. Radioaktive Abwässer werden bedenkenlos in die irische See geleitet und immer wieder kommt es zu teilweise schweren und skandalösen Zwischenfällen mit unabsehbaren Folgen für die Umwelt. Allein die Wiederaufbereitungsanlage THORP leitete vor ihrer Zwangsstillegung nach Angaben der Betreiber BNFL..... mehr >>

Tschernobyl

TschernobylDas Lenin-Kraftwerk, das im Allgemeinen mit dem Synonym "Tschernobyl" umschrieben wird, liegt im Grenzgebiet der Ukraine und Weissrussland. Als Standort wurde dazu ein sumpfiges Waldgebiet am Fluss "Pripjat" gewählt. Am 26.4.1986 ereignete sich in Block 4 des Kraftwerkes eine Kastrophe mit der höchsten Einstufung auf der INES-Skala: Stufe 7 - (Katastrophaler Unfall). Tschernobyl war somit der schwerste nukleare Unfall bis zum heutigen Tage. Für die im Lenin-Atomkraftwerk, dem Vorzeigeobjekt der UdSSR beschäftigten Menschen, wurde die Stadt Pripjat geschaffen, von der aus es lediglich vier Kilometer Entfernung zum Kernkraftwerk sind. Um das AKW herum befanden..... mehr >>

Boardprojekte

Periodensystem der Elemente

PeriodensystemDas Periodensystem der Elemente; Veränderbare Bezugstemperatur, Details der Elemente und Druckversionen aller Angaben.

Das Boardlexikon

LexikonIn der Enzyklopädia Coniurationis findet ihr Hintergründe und Informationen über Begriffe, Themen und Personen aus Artikeln, unseren Archiven und dem Boardgeschehen. Das Lexikon verzeichnet derzeit 475 Einträge.

Artikel der Redaktion

Interview: Altägyptische Religion

Interview: Altägyptische ReligionDas alte Ägypten ist eine Kultur, die viele Jahrtausende überspannte. Noch heute stehen Menschen bewundernd vor Pyramiden, Mumien, Gräbern, Tempeln, dem Einzigartigen der ägyptischen Kunst. Seine sichtbaren Hinterlassenschaften ziehen zahlreiche Touristen nach Ägypten und Besucher in Museen und Ausstellungen der ganzen Welt. Vielleicht fasziniert gerade das Fremde, vielleicht ahnen sie, dass diese Kultur so ganz anders als die unsere funktionierte. Die kulturellen Hinterlassenschaften wurden aus einer Weltsicht heraus geschaffen, aus einem bestimmten Verständnis der Menschen von sich selbst und ihrer Rolle in der Welt, aus einer bestimmten Vorstellung von der Welt und ihrem Lauf heraus. Dieses..... mehr >>

Der problematische Begriff "Groß-Israel"

Der problematische Begriff Von "Groß-Israel" liest man immer mal wieder, zum Teil in ganz verschiedenen Zusammenhängen. Der Begriff taucht auf zionistischen Internet-Seiten oder von rechtsorientierten israelischen Politikern geäußert als Ziel israelischer Politik auf. Aber was ist damit gemeint? Von was für einem "Groß-Israel" sprechen Zionisten und israelische Politiker heutzutage? Und warum sorgt das immer wieder für so viel Aufsehen? Beantworten wir zunächst die erste Frage: Von welchem "Groß-Israel" sprechen Zionisten und israelische Politiker heutzutage, was ist damit gemeint? Nun, folgendes: "Eretz Yisra‘el" - ein Land, das vom Mittelmeer bis an den Jordan reicht. Dies..... mehr >>

Realitätskriege

RealitätskriegeUnsere Realität ist ein Konstrukt unseres psychologisch/physischen Komplexes, geschaffen aus dem Datenmaterial, das wir im Rahmen unserer Fähigkeiten aus der Wirklichkeit extrahieren können. Was nach all dem Filtern der ungeheuren Informationsflut um uns herum übrig bleibt und zu einem scheinbar umfassenden, üppigen Bild dessen, was da ist, "verbacken" wurde, ist letztlich nicht mehr als eine grobe Karte, die uns hilft, unser Überleben zu sichern. Neben der individuellen Realität ist da jene, die wir miteinander teilen. Eine Datenkonstruktion, von der die meisten von uns übereinstimmend meinen, wir würden sie zumindest ähnlich wahrnehmen. Tatsächlich..... mehr >>

Die Schattenseiten der Globalisierung: Eine Bestandsaufnahme und ein Blick in die Zukunft

Die Schattenseiten der Globalisierung: Eine Bestandsaufnahme und ein Blick in die ZukunftWährend Politiker, Ökonomen und die Wirtschaft nicht müde werden, die Vorzüge der Globalisierung zu beschwören, blenden sie gleichzeitig ihre Schattenseiten aus. Diese sind aber unübersehbar und haben für den Großteil der Menschheit eher negative Folgen. Globalisierung ist nicht per se schlecht. Seit dem Jahr 2000 hat das in Geld ausgedrückte Welthandelsvolumen die Marke von 6 000 Milliarden Dollar pro Jahr überschritten. Die Weltwirtschaftsleistung, also die Summe aller produzierten Güter und Dienstleistungen in der Welt, hat sich seit 1991 mehr als verdoppelt. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte genießt die Menschheit einen Überfluss an Gütern. Unglaublicher..... mehr >>

Agenda 2010 - Verluste sozialisieren, Gewinne privatisieren

Agenda 2010 - Verluste sozialisieren, Gewinne privatisierenBundeskanzler Schröder hat “schmerzhafte Einschnitte für alle“ mit der Agenda 2010 angekündigt, wobei die geplanten Kürzungen hauptsächlich Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Langzeitarbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Kranke und Rentner treffen, also in der Tendenz die Ärmsten der Gesellschaft; und damit jene Schichten, die ihr gesamtes Geld ausgeben müssen. Nimmt man ihnen Geld weg, belastet man damit unmittelbar die Nachfrage, denn sie können das Geld eben nicht mehr für Konsumgüter ausgeben. Das belastet den Konsum, damit die Binnennachfrage, damit Wachstum und damit bleibt die Arbeitslosigkeit hoch. Der Angriff auf den Sozialstaat wird mit leeren Kassen begründet, doch Geld ist..... mehr >>

Die Sache mit den Beratern

Die Sache mit den BeraternBestimmt haben Sie mitbekommen, welche „Skandale“ sich in Berlin und Nürnberg um sogenannte "Beraterverträge" abgespielt haben. Mit einer kleinen zeitlichen Unterbrechung sind nun weitere Verträge mit Beratern aufgetaucht. Ob nun WMP bei Gerster, oder Berger bei Struck: Immer wieder wurde erwähnt, dass die Leute wohl irgendwie wichtig sind für die Behörden, jedoch die Vergabe der Aufträge nicht ganz so sauber abgelaufen ist. Doch was machen diese Firmen dort eigentlich? Mir fällt da..... mehr >>

Kindersoldaten - der Wert der "Pariser Prinzipien"

Kindersoldaten - der Wert der 5. Februar 2007, Demokratische Republik Kongo. Makame ist zwölf. Und er hat Arbeit. Er wird dafür gut bezahlt; sie lassen ihn am Leben - vorerst. Und Drogen bekommt er. Vor einem halben Jahr wohnte er noch in seiner Dorfgemeinschaft. Mit Mutter, Vater und drei Geschwistern. Oft hatte er geschmollt, dass er nicht weg durfte. Nicht einmal zum nächsten Dorf, denn er musste auf seine jüngeren Geschwister aufpassen. Doch dann kamen die Milizen. Makame muss sich nicht mehr um seine Geschwister kümmern. Nie mehr. Nun kommt auch er herum. Kommt auch endlich in das Nachbardorf. Mit einem Maschinengewehr in der Hand. Er spürt keine Schmerzen, keine Anstrengung. Die Drogen wirken..... mehr >>

Ein neues Logo für die Agentur für Arbeit oder Elfeinhalb Jahre Arbeit für einen Ein-Euro-Jobber

Ein neues Logo für die Agentur für Arbeit oder Elfeinhalb Jahre Arbeit für einen Ein-Euro-Jobber"Der neue Auftritt verspricht mehr Leistung. Arbeitssuchende werden schneller und freundlicher bedient, Arbeitgeber bekommen passende Vermittlungsvorschläge" so der Chef der Nürnberger Behörde gegenüber der Bild-Zeitung. Das neue Logo, dass in der Erstellung rund 100.000 Euro gekostet haben soll, wird nach Einschätzung von Marketingexperten wohl doch eher eine stolze Summe von 10 Millionen Euro verschlingen, wie in der Rheinischen Post zu lesen ist. Immerhin ist es ja nicht damit getan, dass diese geringfügige Änderung am Logo der Agentur für Arbeit einfach auf allen zukünftigen Dokumenten dieser Behörde auftauchen wird. Nein, da sind ja auch die diversen Fassadenbeschriftungen,..... mehr >>

Boardprojekte

Die Artikel der Ask1 Redaktion

RedaktionrssHier findet ihr Artikel zu den Themenbereichen: Politik und Wirtschaft, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Geschichte, Medizin, Religion / Esoterik, Wissenschaft und Technik, Computer / Internet und Kommentare / Essays / Glossen. Es befinden sich momentan 86 Artikel in unserer Datenbank.

86 Artikel geordnet nach Rubriken

Geheimgesellschaften
Politik und Wirtschaft
Verschwörungen
Geschichte
Medizin
Religion/Esoterik
Wissenschaft und Technik
Kommentare/Essays/Glossen
Computer/Internet
Sonstiges
Alle Artikel

Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos anmelden!
Werbung
Alle Logos und Warenzeichen sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.
Alle auf dieser Seite angebotenen Informationen unterliegen dem jeweiligen Urheberrecht. Forenbeiträge geben die Meinung der Verfasser wieder und nicht die Meinung des Webmasters. Eine Übernahme, Vervielfältigung und Speicherung ist nur mit eindeutiger Quellenangabe erlaubt.
Für Schäden aufgrund fehlerhafter Informationen wird keine Haftung übernommen.
Bitte besuchen sie auch unser Esoterikforum
Web site engines code is Copyright © 2002 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.