Wie erbitte ich mir erfolgreich etwas von Gott/Universum?

Xist

Anwärter
Mitglied seit
31. Juli 2003
Beiträge
11
Ganz egal, welche Religion oder Magie oder Philosophie jemand vertritt, kann mir jemand einen Rat geben, wie man richtig betet oder durch welches Ritual man spürbar etwas bewirken, verbessern kann?
Es soll auch nicht darum gehen, auf langfristige und sehr schwierige Art Positives Denken zu erlernen, wenn ich nicht positiv denken würde, hätte ich schon längst aufgegeben…
Es geht vielmehr darum, für eine sehr schwierige Aufgabe im Leben Unterstützung des Schicksals oder einer höheren Macht oder was auch immer zu erbitten. Wer hat schon mal positive Erfahrungen mit irgendetwas in dieser Richtung gemacht?
Bitte postet Vorschläge jeder Art, nur, liebe Christen, nehmt es bitte nicht persönlich, auf Eure Meinung lege ich hier keinen Wert und auch nicht auf die Frage, ob es moralisch verwerflich ist, für sich selbst etwas zu erbitten.
Bin schon mal dankbar für jeden Vorschlag!
 

Xist

Anwärter
Mitglied seit
31. Juli 2003
Beiträge
11
Ja, aber da bräuchte ich erst mal was, wofür ich zu danken hätte... ich bin nämlich nicht Franz Beckenbauer.... :roll:
 

Xist

Anwärter
Mitglied seit
31. Juli 2003
Beiträge
11
Klingt schon mal recht interessant. Werde ich mir gleich näher anschauen.
Thx!
 

innerdatasun

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
1.258
Es geht vielmehr darum, für eine sehr schwierige Aufgabe im Leben Unterstützung des Schicksals oder einer höheren Macht oder was auch immer zu erbitten. Wer hat schon mal positive Erfahrungen mit irgendetwas in dieser Richtung gemacht?
Erkenne dich selbst !



Ja, aber da bräuchte ich erst mal was, wofür ich zu danken hätte... ich bin nämlich nicht Franz Beckenbauer.
Du bittest zwar um etwas, bist aber selber nicht bereit vorher schon für was auch immer (beispielsweise das du noch die möglichkeit hast zu bitten) dank zu empfinden.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Ja, aber da bräuchte ich erst mal was, wofür ich zu danken hätte... ich bin nämlich nicht Franz Beckenbauer....
Dann danke ihm doch (sofern du an ihn glaubst) dafür das du am leben bist, nicht hungern oder frieren musst und danke ihm das du in diesem Teil der Erde wohnen darst... ist doch schonmal ein Anfang, oder?!
 

Xist

Anwärter
Mitglied seit
31. Juli 2003
Beiträge
11
Du wirst es nicht für möglich halten, aber genau das steht in Frage: Ob ich bald hungern und frieren muss oder ob ich bald über ein (relativ) hohes Budget verfüge. Frag nicht nach der Geschichte, das wäre off-topic, und darum soll es auch nicht gehen, aber bisher hab ich wirklich wenig zu danken. Was ich aber tun werde, wenn es soweit kommen sollte.
 

innerdatasun

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
1.258
Frag nicht nach der Geschichte, das wäre off-topic, und darum soll es auch nicht gehen, aber bisher hab ich wirklich wenig zu danken. Was ich aber tun werde, wenn es soweit kommen sollte.
Du gehst die sache komplett verkehrt an. Das was du tust ist, du wartest auf ein wunder.
Ein wunder ist etwas was aus sich selbst heraus entsteht. So etwas ist aber in einem ursache-wirkung universum nicht möglich.
Wenn du nun aber eine erste tat legst (und sei es nur einen dank aussenden) dann kann es eine folgerichtige wirkung haben.
Was allerdings die tat sein muß um dein gewünschtes ziel zu erreichen kann ich dir nicht sagen, aber vielleicht versuchst du dir einfach diese schreckliche konsequenz die dich vielleicht erwarten wird mit aller kraft vorzustellen, und dich mit ihr anzufreunden. Versuch dir vorzustellen welchen vorteil diese situation eventuell haben könnte, welche erfahrung du daraus schöpfen könntest - mag es auch noch so hart sein.
Ich kann es dir nicht versprechen, aber wenn du in diesem möglichen szenario mit dieser absicht aufgehst - dann wird es nicht passieren.
 

hal-9000

Geselle
Mitglied seit
24. Juli 2003
Beiträge
77
"helfe dir selbst, dann hilft dir das universum"

^ diese aussage hat sich für mich persönlich schon mehrmals bewahrheitet.
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Ich lese hier soviel Weisheit, aber keiner hat Lust sich in meinem Thread darüber auszulassen *schmoll* :cry: :wink:
 

katharsis5

Meister
Mitglied seit
3. September 2002
Beiträge
104
Glaube, Zuversicht und Vertrauen versetzt riesige Berge!

@Xist

Bevor Du dich in schwarzer Magie versuchst, könntest Du dir gründlich überlegen, ob Du den folgenden Vertrag unterschreiben willst. Gerne darfst Du bei den Wünschen Änderungen vornehmen, die deiner momentanen Situation und deiner Persönlichkeit besser entsprechen. Einzigste Bedingung: Deine Wünsche dürfen jedoch nicht anderen Wesen schaden, gleich wer oder was sie sind.

Wenn Du dann den Vertrag verinnerlichst und deine echte Bereitschaft vorhanden ist, ihn auch einzuhalten, wird er Dir die gewünschte Soforthilfe bringen. Sind jedoch innere Zweifel an eine Wendung zum Guten vorhanden, dann könnte sich wieder einmal bewahrheiten, daß Befürchtungen und Ängste sich eher erfüllen als positive Erwartungen. Es wäre dann besser, den Vertrag nicht zu unterzeichnen.

Zuvor noch eine notwendige Erklärung:
ICH (ist Bewußtsein) + BIN (ist Schwingung) = Göttliches SELBST
Führer = Engel


  • Vertrag
ICH BIN der Tempel des Höchsten Lebendigen GOTTES!
GOTT in mir ist mein Helfer und mein Heil!

Im Namen des allmächtigen GOTTES, der über allem steht, der diese Welt und alle Wesen geschaffen hat und dem wir dienen!

Meine Führer und ihr alle, die ihr mir bei meiner Entwicklungsreise auf der Erde helft:


  • Ich möchte meine persönliche Evolution beschleunigen.

    Ich möchte, daß meine innere Weisheit mir größere Fähigkeiten gibt.

    Ich möchte, daß sich mein Körper selbst regeneriert.

    Ich möchte Gesundheit ausstrahlen.
Ich bin bereit Schwierigkeiten aufzugeben, damit ich ein lebendes Beispiel dafür sein kann, was Mensch-Sein bedeutet.

Es ist meine Absicht, einen harmonischen Lebensstil zu verwirklichen.
Es ist meine Absicht, Gesundheit und Energie zu erfahren, die mich zu kreativen Abenteuern führen.
Es ist meine Absicht, daß ich gut versorgt bin, daß Schutz und Nahrung und alle Dinge, die ich brauche, um Leben zu erfahren, mir gegeben werden in großer Fülle, und daß ich sie weitergeben und mit Anderen teile.
Es ist meine Absicht, erfolgreich zu sein.
Es ist meine Absicht, daß ich in allem was ich tue, mit innerer Sicherheit handle.
Es ist meine Absicht, Liebe zu empfangen und in alle Dinge hinein zu geben.
Es ist meine Absicht, daß es mir gut geht und daß ich meinen Bedürfnissen entsprechend mit Wohlhabenheit versehen werde.
Es ist meine Absicht, daß ich nicht übermäßig in der materiellen Welt verankert bleibe.

Ich will Wahrheit, Gerechtigkeit und Liebe in diese Welt tragen und meinen Weg zum Licht auch auf der ERDE folgen. Das Böse kann mich nicht verführen.

Ich glaube an eine unsichtbare geistige Welt.
Ich glaube an einen Seelenkörper als unsichtbaren Träger meines geistigen Bewußtseins.
Ich glaube an unsichtbare geistige Wesen, Intelligenzen und Engel, die als mächtige Lenker und gütige Helfer nach weisem, hohem Plan für die Menschen wirken.

ICH BIN ein lebendiger Teil des Ganzen und als Kind des Geistes des Lebens ein Erbe und Eigner der göttlichen Fülle. Durch den göttlichen Kern meines Wesens, mein inneres SELBST, BIN ICH eins mit allen Wesen und im Letzten mit dem Reiche GOTTES, dem Ursprung und Quell allen Reichtums.

Deshalb: Denke ich von Dir, wie ich möchte, daß Du über mich sprichst;
handle ich Dir gegenüber so, wie ich wünsche, daß Du es mir gegenüber tust.

Alles was ist, war zuerst als Idee, als Gedanke im Geiste - im Geiste GOTTES oder des Menschen.
Da beide im Innersten eins sind, nimmt jeder Mensch am unerschöpflichen Reichtum des Lebens in dem Maße teil, als er seiner GOTT-Einheit und Allgeborgenheit bewußt ist.

Damit das Reich GOTTES, der verborgene Reichtum des Lebens in mir und um mich sichtbare Wirklichkeit werde, bejahe ich die Gegenwart göttlicher Werdekraft und Fülle und bejahe mich selbst als Eigner der Fülle und meine Bereitschaft von allem, was ich empfange, freudig zu geben! Deshalb will ich mindestens den zehnten Teil meiner Einkünfte an Hilfsbedürftige weiter geben.


UNIVERSUM, ich möchte von Dir angestellt werden.

Gib mir Gelegenheit mein Licht zu leben, meine Wahrheit zu sagen und dieses Licht rund um den Globus zu tragen.


ICH BIN in göttlicher Führung.

Alles was ich tue, ist für mein Wachstum vorgesehen, für mein höheres Bewußtsein und meine höhere Entwicklung.

ICH BIN immer zur rechten Zeit am rechten Ort und tue mit Erfolg genau das Richtige.

Ich beabsichtige Beschleunigung.
Ich beabsichtige mit Hilfe einer höheren Kraft zu arbeiten und ich will eine Chance dafür haben.

Ich gelobe vor mir und vor meinem Gewissen, stets so zu handeln, daß es mit meinem Glauben übereinstimmt.
Ich gelobe, nichts zu fordern, was Anderen schadet, denn ich habe mich für den Weg des Herzens entschieden.

Mein Herz ist mir von heute an eine Festung.
Mein Herz ist mein Mittelpunkt.
Mein Verstand wird ab sofort dem Herzen zuarbeitend dienen. Ich setze die Vorherrschaft meines Verstandes bis zum Datum (Anmerkung:Ein halbes Jahr sollte es schon sein) aus! ICH BIN bereit, auf die Stimme meines Herzens zu hören und gebe mich bewußt dem Ruf meines Herzens hin.


Liebe ERDE, es ist meine Absicht und meine Freude, Dich mit meiner gesamten Kapazität in diesem Leben zu erfahren. Ich bitte Dich, großartige ERDE, mir zu helfen, einen Platz der Behaglichkeit, der Freude, der Sicherheit und des Abenteuers zu finden - einen Platz, wo ich mich selbst kennenlernen darf und dich als Heimat haben kann.


Ihr unsichtbaren Helfer, bitte schützt mich und begleitet mich durch diese Welt. Helft mir, wenn ihr helfen dürft!

Der Friede des EWIGEN, der höher ist als alle menschliche Vernunft, ist in mir und erfüllt mich mit Vertrauen, Liebe und Dankbarkeit gegenüber meinen unsichtbaren Helfern.
DEIN Wille geschehe!

Datum, Ort und Unterschrift


P. S. Lieber Xist, gleich für welchen Weg Du dich entscheidest, wünsche ich Dir, daß eine recht schnelle Wendung zum Besseren in deiner augenblicklichen Lebenssituation statt findet.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
lieber xist

ganz gleich auch deine bitte an gott ist. wenn du wirklich an ihn glaubst dann darfst du auch nichts von ihm verlangen. ich bin zwar in sachen religion ein skeptiker, allerdings weiss ich das wenn man glaeubig ist, man nichts von gott erzwingen darf. er wird schon an dich denken, vertraue ihm einfach. sei dankbar fuer alles was du hast, und kaempfe fuer das was du erreichen willst. nehme aber ruecksicht auf andere seelen
 

Lyle

Großmeister
Mitglied seit
16. Februar 2003
Beiträge
873
@ JimmyBond
bitten, verlangen, und erzwingen sind drei unterschiedliche Handlungen.

xist schrieb:
Bitte postet Vorschläge jeder Art, nur, liebe Christen, nehmt es bitte nicht persönlich, auf Eure Meinung lege ich hier keinen Wert
Schade. Aber es ist dein Nachteil, nicht der der Christen. Solltest Du die Meinung eines Christen dennoch irgendwann hören wollen, kannst Du mich gerne fragen.
 

nicolecarina

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
bärbel mohr

bestellungen beim universum

und neu

reklamationen beim universum

oder auch louise l hay

heile deinen körper

einfache und wirksame gedanken für alle die nicht die zeit für langwierige rituale und gebete haben, aber dennoch nachhaltige gedankenveränderung und damit lebensumstände wollen
 

Ventus

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
828
Zu wem willst du beten?
Gebete sind auch nicht mehr als Bitten die ins leere Gerichtet sind.
Du könntest genausogut mich anbeten , da würd warscheinlich mehr passieren.
 

Dagmar_Krause

Meister
Mitglied seit
21. Februar 2003
Beiträge
433
Ich glaube die Bücher sind sogar recht hilfreich wenn darin steht was ich vermute funktioniert es sogar gut.
 

starbug

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
414
naja knackpunkt glauben. alles ist schon da, in gewisser hinsicht. du musst es dir nur nehmen. alle ist prinzipiell möglich. die sache beim beten ist, deinem unterbewusstsein dies einzuhämmern. mit glauben musst du dein gebet sprechen. wo auch nichts falsches dran ist. du musst dich selbst fixieren und gleichzeitig lösen von deinem wunsch. auf jeden fall negative gedanken eleminieren, denn sie sind unnütz. sei zuversichtlich. erkenne erfolge und stärke damit deinen glauben. du musst deine vorstellungskraft einsetzen, bilder erzeugen. die bilder werden sich dann materialisieren. liegt ganz an dir. eine lebhafte vorstellungskraft musst du haben. die bilder musst du mit gefühlen verknüpfen. mehr kann ich auch nich dazu sagen.
 
Oben