Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wahl 2013

Dieses Thema im Forum "Forum zu Wahlen" wurde erstellt von dkR, 24. September 2013.

  1. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das war jetzt nicht so wirklich die Überraschung,
    Union stärkste Fraktion, SPD auf Platz 2, Merkel bleibt Kanzler, jeder beschwert sich weil "seine" Partei nicht die absolute Mehrheit hat.
    Kommunisten/Grüne dümpeln bei etwa 8,5% rum, FDP ist raus. Auch alles wie erwartet, die einzige Überraschung war diesmal die AfD die aus dem Stand beinah die 5% Hürde geknackt hätte und damit eventuell spontan als FDP-Faksimile in der Regierung hätte landen können.

    So bleibt eigentlich nur die Option Schwarz/Rot oder Merkel allein in einer Minderheitsregierung.

    Interessant wird die Sache auch weiter nicht: Es wird teuer. Griechenland wird bis in alle Ewigkeit gerettet, nebenher gleich Resteuropa mit und die alberne Energiewende fliegt in absehbarer Zeit aus dem Fenster wird aber die nächsten Jahrzehnte noch Unsummen kosten.
    Die Frage ist nur wie teuer? Merkel: Ziemlich. Rot/Rot/Grün: Extrem.

    Oder wie seht ihr das?
     
  2. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    War für mich keine Überraschung. Hatte einen Einzug in das Reichstagsgebäude erwartet.
    Wenn die Medien die Leute von der AfD nicht so geschnitten hätten und ihnen die Möglichkeit gegeben in Talk-Shows über ihr Programm und Ziele zu reden, dann hätte es wohl mit dem Einzug geklappt. Aber man hatte ja nichts weiter zu tun, als die diese Leute als Rechte zu diffamieren und auf eine Ein-Themen-Partei herabzustufen.
    Auch bei der Euro-Wahl werden sie meine Stimme erhalten.
     
  3. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich frage mich schon, warum du als notorischer Vertreter klassischer rechter Positionen (böse Ausländer, böser Islam, böse Amis, böses Europa, böses Israel, "das wird man doch noch sagen dürfen", etc.) dich echauffierst, dass die Partei die du wählst als "rechts" bezeichnet wird.

    Ansonsten kann ich dkr nur weitgehend zustimmen. Allerdings muss ich sagen, dass ich es trotzdem ich diese FDP nicht wählen würde, nicht begrüsse, dass sie nicht mehr im Parlament vertreten ist. Die versammelten Paternalisten mit sich allein zu lassen, halte ich für auch keine gute Idee. :)
     
  4. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Klar: wenn ich die Politik der USA kritisiere bin ich böse, wenn ich die Politik der Israels kritisiere bin ich böse, wenn mir der Islam nicht gefällt bin ich böse, wenn mir diese aufgezwungene Euro-Sache nicht gefällt bin ich böse, wenn ich eine kontrollierte Einwanderung nach kanadischem Vorbild will (schrieb ich schon bevor es die AfD gab) bin ich böse und wenn ich kriminelle Ausländer und ihre Verteidiger nicht mag bin ich böse. Ach nein, da bin ich nicht böse, da bin ich rechts.
    Wenn ich sagen würde alle Ausländer die möchten nach Deutschland, verbreitet den Islam, Amerika macht eine tolle Politik mit der Verbreitung der Demokratie mit Feuer und Schwert, ich finde Europa toll und das Europaparlament muß noch viel viel größer werden und Israel soll noch mehr Häuser auf besetztem Gebiet bauen und einen palästinensischen Staat verhindern, dann würde ich wohl lieb und gut sein.
     
  5. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.974
    Registriert seit:
    31. August 2004
    ImhO bist Du in beiden Skizzierten Fällen eher dumm als gut oder böse.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Wer im 21. Jahrhundert noch mit Begriffen wie "Rechts und Links" - die schon im 20. Jahrhundert die Wirklichkeit nicht mal ansatzweise abbilden konnten argumentiert,, hat eigentlich nix verstanden.

    Die 2-dimensionale Abbildung einer vieldimensionalen Wirklichkeit muß immer scheitern.

    Einem Punkt auf einem Papier kann man halt nicht erklären wo unten und oben ist - so geht's mir mit dem Agenten auch.

    Der hängt immer noch in seiner ewig gestrigen LalaLand Welt rum. Wo es Rechte gib und Gesetze, wo man mit Wahlen was bewirken kann und wo mit "Rechts und Links" alles so schön einfach und unkompliziert ist.
     
  7. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Das müßtest Du mir mal, mit unmaßgeblichen und bescheidenen Meinung, erklären warum ich nun in beiden Fällen dumm bin.

    Das müßtest Du wohl auch mal einigen Politiker und auch Meinungsmachern von Presse, Funk und Fernsehen sagen. Aber die würden Dich wohl nur mit Kuhaugen blöd anschauen.
     
  8. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Jepp. Die sind immer dankbar, wenn ihnen mit Stammtischparolen die Welt erklärt wird.

    Keine Ahnung ob du böse oder dumm bist. Du vertrittst damit jedenfalls eine Menge Positionen, die auch bekennende Rechte vertreten.
    Wie heisst es schon: Du siehst aus wie eine Ente, du watschelst wie eine Ente, du quakst wie eine Ente, dann kann man mit Fug und Recht annehmen, dass du auch eine Ente bist.

    Genau, deswegen hast du wahrscheinlich auch einen Globus im Auto.

    Mit dem Punkt meinst du vermutlich deine ewigen Platitüden. Die setzen in der Tat neue Maßstäbe in Sachen Flachheit.