Videoüberwachung: Ungewöhnlich=Verbrecher?

abulafia

Meister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
406
Guten Tag.

Neue Software soll verdächtiges Verhalten aus Videoaufzeichnungen erkennen und vorsorglich Alarm auslösen (hier richtiges Forum?).

Quelle:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,194325,00.html


Meine Fragen:

1.) Kann eine solche Software, unterstellt, sie würde funktionieren, Videoüberwachung rechtfertigen?

2.) Gibt es typisches "verdächtiges" Verhalten vor dem "jetzt geht es los"?

ME liegt in der Kombination einer gegenwärtigen Überwachungshysterie und solchen Programmen eine erhebliche Gefahr für die Privatheit der Bürger.

Allen gute Wege.
 

Zora

Meister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
165
Ich kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass ein Computer merken könnte, wann ein Mensch etwas Schlechtes im Sinn hat oder nicht. Vor allem wäre man in seiner Bewegungsfreiheit ja noch mehr eingeschränkt. Man kann ja jetzt schon nicht mehr einfach so auf dem Bahnsteig singen oder tanzen, ohne dass die Bahnwache kommt...
 

abulafia

Meister
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
406
"Eigentlich ist der Text viel zu lang, aber ich hoffe, dass einige von euch blöd genug sind, ihn bis hierher zu lesen." :) :)

Ganz gut. Zur Sache: doch, die Programme sollen das können. Und es wird genug Anwender geben, die so deppert sind, das auch zu glauben. Und einem gewissen Bundesminister könnte unter Umständen so was auch gefallen.

Allen gute Wege.
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
A NS-Verbrecher und Palästina Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte 2
Ähnliche Beiträge

Oben