Gesunde Rezepte

DrCrank

Meister
Registriert
16. Juli 2002
Beiträge
117
Grießbrei:

Zutaten: -Grieß
-Milch
-ein bisschen Zucker


Zubereitung:

Grieß in den Topf, Milch drüber, erhitzen, viel umrühren (sonst brennts an), sobald das Gemisch zähflüssig wird Platte abschalten und servieren.

Besonderheiten:

Auch für Neugeborene, Kleinkinder und kranke Haustiere geeignet!

Wünsch euch viel Spaß
 

Tesla.N

Großmeister
Registriert
8. Oktober 2002
Beiträge
825
Vegan

Feurige Linsen unter der Haube

zutatenfür ~4 Personen (oder 3 guten essern):
150g Vollkornmehl
Wasser
~4 EL Sonnenblumen oder olvivenöl (ich nahm rapsöl)
2 rote (eigentlich egal) paprika
2 zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 rote pfefferoni (oder chili je nach bedarf wie scharf man es haben will)
300 g linsen
500 g kartoffeln
~1 TL Curry
1 thymianzweig
Salz
~ 1/2 l gemüsebrühe
~3 EL Tomatenmark
Sonnenblumenkerne
neutrales Öl

Zubereitung:

Mehl mit ~1 TL Salz verrmischen, dann ein bisschen wasser dazugeben - vermischen - öl einarbeiten, und dann zuviel wasser beimengen bis ein schöner geschmeidiger teig entsteht. danach den teig ungefähr 1 stunde im gemüsefach des kühlschrankes rasten lassen.

Zwiebeln, Kartoffeln, Knoblauch, Paprika und pfefferoni bzw. chili fein würfeln. (davor natürlich schälen, waschen..., stiehle und kerne entfernen)
danach Linsen mit den restlichem Gemüse und kartoffeln vermischen, die suppe beimengen und das Tomatenmark unterrühren. Curry, Thymianzweig und ein bisschen salz dazugeben und alles gut vermischenund in eine Auflaufform geben.

Backrohr auf ungefähr 160° umluft vorheizen. Teig bei gegebener Zeit aus Kühlschrank nehmen auf die größe (bisschen mehr) der auslaufform ausrollen, danach drüberlegen, am rand des gefässes gut nieder drücken. zum schluss noch teig mit sonnenblumenkerne bestreuen und ein wenig öl darüber treufeln und dass noch nicht ganz fertige essen für ~1 1/4 stunden in den ofen stellen.

gutes gelingen und MAHLZEIT ;)

P.S.: ich werde das nächste Mal ungefähr die doppelte menge des brotteiges nehmen, damit er nicht so dünn ist und mann wirklich auch genügend gebäck zum dazuessen hat.
Ich nahm 2 getrocknete chilischote. essen war gemäßig scharf.

heal isöm
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Mal was einfaches, schnelles und unheimlich leckeres:

Tomaten + Mozarella + Basilikum.

Evtl. mit etwas Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer verfeinern.


*Miam*
 

nicolecarina

Erleuchteter
Registriert
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
VEGAN


Dinkelsalat mit Kidneybohnen

Dinkelkörner weich kochen, zusammen mit Kidneybohnen, gehackten Zwiebeln und Salatsoße und Gewürzen nach belieben mischen.

Dinkel süß

Weich gekochte Dinkelkörner mit Honig und Mandelmus vermischen.

Dinkel wirkt laut Hildegard von Bingen antidepressiv und gleicht einen fleischlos-ernährt-bedingten Proteinmangel aus.
 

Tesla.N

Großmeister
Registriert
8. Oktober 2002
Beiträge
825
vegan - suppe/hauptgericht/dessert (für je 1 Person)

schönen verschneiten abend,

Haferflockensuppe

Zutaten:
Zwiebel (~1 kl. Zwiebel)
Karotte (~eine halbe karotte)
Sellerie (soviel wie man will)
~3 - 4 Esslöffel (bzw. soviel wie man mag)
ev. Knoblauch (1 zehe)
~300ml - 500 ml Wasser
Meersalz (soviel dass man davon nicht durstig wird, und das salz selbst nicht rausschmeckt aber genügend, dass es den geschmack der andren speisen unterstreicht)
ev. Miso
ev. Tamari (~1 EL für 500 ml)
öl

In Öl Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Sellerie und Haferflocken anrösten; mit heißem wasser ablöschen; salzen; so lange kochen lassen, dass gemüse noch knackig ist; ev. noch mit miso und tamari würzen; umrühren miso nicht kochen lassen, und anrichten

Kichererbsen Laibchen:

Zutaten:
Kicherbsen ~3/4 Tasse (je nachdem wieviel man essen will)
Gemüse (je nach wahl; karotten, sellerie)
Vollmehl
Wasser
Salz
öl

Die Kichererbsen am Vortag mit Wasser, Salz, karotte, sellerie und ev. einer kombualge einweichen; am nächsten Tag ~1 Stunde mit einweichwasser kochen; währenddessen mit Mehl, Wasser und Salz einen zähflüssigen teig rühren (von der menge soviel, dass es für die Kichererbsen reicht; wenn man zuviel teig gemacht hat, kann man sich später noch palatschinken machen); karotte und sellerie fein würfelig schneiden; alge entweder auch in streifen schneiden und teig beimengen oder anderwertig weiterverwenden; kichererbsen dem Teig beimengen; masse gut mischen; in Pfanne Öl erhitzen; und den teig mit Eßlöffel laibchenartig in der pfanne herausbraten; wer will kann noch eine soße dazumachen;

Grießpudding:

Grieß ~45 g
Wasser ~300 ml
Rosinen ~1 EL
Pflanzenbutter
Salz

Wasser kochen, salzen den Grieß beimengen; wenn masse breiartig ist ein kl. stück pflanzenbutter dazugeben; köcheln lassen, bis grieß ganze wasser absorbiert hat; die Rosinen waschen und dazugeben; Masse in eine Puddingform geben und auskühlen lassen; kann man natürlich auch heiß genießen;

gutes gelingen und mahlzeit

heal isöm
 

AvengingAngel

Lehrling
Registriert
13. Januar 2004
Beiträge
36
ich hab da mal aus meinem eigenen Forum, in welchem meine Freunde und ich unsere Rezepte austauschen "geklaut" :

Brotaufstrich Avocadocreme:
Eine Creme für alle Gelegenheiten. Als Dip, Brotaufstrich, unter Überbackenem, zum einfach so essen oder zu was-auch-immer.
2 weiche Avocados, 2 Becher Frischkäse, 3 EL Kondensmilch, 3 Frühlingszwiebeln, Pfeffer, Salz.
Die Avocado schälen und in eine Schüssel geben, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden ( geht mit ner Schere klasse) und auch hinzugeben. Die restlichen Zutaten ebenfalls dazu und alles gut verrühren. Fertig
 

Centauri

Erleuchteter
Registriert
30. Juli 2004
Beiträge
1.012
Power Drink ( Stärkt das Herz )

Johannisbeer Traum

Zutaten: 100 g rote Johannisbeeren, 1 EL Zitronensaft, 70 g Pfirsich, 150 ml Kefir,
1 EL Weizenkeime (gibt's im Reformhaus), 1 EL Ahornsirup

Zubereitung: Johannisbeeren mit Zitronensaft in einen Becher geben und pürieren, die Masse danach durch ein Sieb streichen. Restliche Zutaten dazu geben und alles nochmals pürieren – fertig ist der Powerdrink.

Wirkung: Johannisbeeren und Zitronensaft liefern viel Vitamin C, das stärkt die Abwehr und beugt Erkältungskrankheiten vor. Die Weizenkeime enthalten Linolsäure und die stärkt das Herz.
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Mittelmeerdiät als Terapie

Die Mittelmeerdiät als Therapie

Längeres Leben und Rückgang des metabolischen Syndroms

Die Küche der Mittelmeerländer erfreut sich nicht nur aus kulinarischen Gründen grosser Beliebtheit. Auch als Heilmittel rückt sie zunehmend ins Zentrum des Interesses. Zu den wichtigsten Bestandteilen einer solchen Diät zählen Obst, Gemüse, Getreideprodukte, Fisch, Nüsse und kalt gepresstes Olivenöl. Fleisch und andere von Tieren stammende Lebensmittel, etwa Wurstwaren, Butter und Käse, nehmen dagegen keinen grossen Stellenwert ein. Bereits vor fünf Jahren haben französische Wissenschafter entdeckt, dass diese sogenannte Mittelmeerdiät vor Herzinfarkten schützt - und zwar nachhaltiger als so manches Medikament. In dieselbe Richtung weisen nun die Ergebnisse zweier neuer Studien.

mehr: http://www.nzz.ch/2004/11/03/ft/page-article9W3E3.html
 

Mukta

Meister
Registriert
16. Juli 2004
Beiträge
119
Bei drohender Erkältung:

zwei Tassen Wasser in einen Topf
fein, in scheiben, geschnitten ingwer dazu
fünf ganze pfefferkörner mit dem löffel zerdrücken und hinzugeben
auf die wassermenge einer tasse runterkochen (bei offenen deckel)

durch ein sieb den so gebrühten sud in eine tasse giessen
warten bis er handwarm ist
honig hinzugeben

trinken

erkältung passe
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Neue mediz. Erkenntnisse zur Ernährungsweise

war gestern in Margrets Vortrag Heilkäuter und Gewürze für Magen und Darm

erschreckende Bilanz: Gastritis und Darmkrebsrate steigt enorm an.

Ursache: Kantinen-Nahrung, Mikrowelle, kein Frühstück, Fast-Food,
Süssgetränke, Cola, Schokolade aus Schweineblut, zu wenig Ballaststoffe zu viel Zucker ect...

Rat war also: möglichst nur Bio-Produkte verwenden ! Kräuter aus dem Kräuterladen und vor allem BIO-Fleisch ! Ansonsten futtert man bei jedem Schweinsbraten gleich viele unbemerkte Antibiotika mit...

Viele Patienten mit Magen/Darm-Problemen haben auch Pilzbefall...
90 Prozent haben klebrigen Stuhl und brauchen mehr als 2 Klo-Papiere zum Abputzen...

Nystatin-Behandlungen scheitern regelmaessig, besser ist: Kamille, Schafgarbe, Gänsefingerkraut, Odermennig, Kalmus, Sanickel....
Es ist besser, auf einen Mercedes vor dem Haus oder sonst angenehmes zu verzichten, als bei der Nahrung sich den Darm kaputt zu machen. In der Regel bemerkt man die Folgen falscher Ernährung erst mit 40.

Warum also verschimmelten Grüntee aus China trinken oder Jogurth mit Schimmelpilzen bei Aldi/Lidl kaufen, wenn es auch einheimischen Odermennig bzw. Demeter-Joguth gibt. ?

weiteres Bio-sinnvoll antitoxisches
(damit man 'weiterhin' etwas sündigen kann!)

Bärlauch
Kümmel
Myrrhe
Tormentill
Majoran
Kümmel
Anis
Fenchel
Origano
Basilikum
Tomaten
Knoblauch


Gruss

Arius
 

Dagmar_Krause

Meister
Registriert
21. Februar 2003
Beiträge
442
Guten Tag,

hier ein Rezept das Pain recht gerne kocht.

Bratnudeln.

ca 200 g Spaghetti
ein halber kleiner Weißkohl
Karrotten
Frühlingszwiebeln

Die Spaghetti ganz normal al dente kochen.
Gemüse klein schneiden (Karrotten in Stifte, Frühlingszwiebeln auch, und den Weißkohl in ca 0,8 cm breite Streifen).
Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten.
Dann die gekochten Nudeln hinzufügen und alles zusammen braten.
Würzen (Grüne Pfefferpaste etc., was man halt mag.)

Und essen.

Wirklich lecker und wahrscheinlich auch gesund.

Viel Spaß beim Essen.
 

Hidratos

Meister
Registriert
15. März 2005
Beiträge
269
Hidratos allerlei auflauf:

nudeln inne auflauf-form, schinken drauf, sauerkraut und kaseler dazu, maggifix für schinken-nudel auflauf drüber, käse drauf und ab in den backofen
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.858
Kürbispfanne mit oder ohne Fleisch

Wird Zeit, auch dieses Gewächs zu erwähnen. Die meisten verziehen das Gesicht allein beim Wort "Kürbis". Wächst in vielen Gärten - für die, die an Kürbis einfach herankommen.

Vorbereitung: Kürbis zerteilen, entkernen, danach am besten 2-3 cm an der breitesten Stelle in Streifen teilen. Kraftaufwand, daher ein schweres, großes Kochmesser nehmen. Jetzt den weichen Schlodder entfernen, wir wollen nur das feste Fleisch. Mit einem Messer die Rinde abschnitzen.
Wer sich diese Arbeit macht, nimmt sich besser Zeit. Danach das Fruchtfleisch in 1-2 cm große Würfel schneiden und den Überschuss einfach einfrieren. Da wir demnächst wieder ein paar Kilo bekommen werden, bunkern wir so reichlich im Eisschrank.

Zur Kürbispfanne empfehlen wir für den "Pfiff" würzige Cabanossi, ist aber Geschmackssache. Außerdem:
Tomaten groß gewürfelt, Paprika (rot/grün fürs Auge) in kleineren Stücken.

Wok klar machen, etwas Öl hinein und gleichmäßig durch schwenken benetzen.
Cabanossi in den Wok, danach die Kürbiswürfel hinein.
Würzen mit Pfeffer. Wird das Kürbisfleisch langsam weich, fliegen die Paprika- und Tomatenstücke hinterher.
Köcheln lassen, bis das Kürbisfleisch weich gedünstet ist.

Et voilà - wer den Mut hat, das zu probieren, wird es sicher weiter empfehlen.

Für die, die keine Zeit haben: Putenfleisch in Stücke schneiden, im Wok anbraten, dazu gefrorenes Pfannengemüse - und nach Belieben würzen. Geht sehr schnell und einfach.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Agenten-Kürbissuppe:

2 Karotten und
1 halben kleinen Kürbis kleinschnipseln und in
2 Esslöffeln Öl anbraten
1 Liter Gemüsebrühe angiessen und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist
mit dem Pürierstab pürieren
1 halbes Glas (0,1 l) frisch gepressten Orangensaft und
1 haselnussgrosses Stück Ingwer kleingerieben dazu
nochmal erhitzen, aber nicht kochen lassen und mit
Salz und
Pfeffer abschmecken.

Suppe in tiefe Teller geben, einen ordentlichen Klecks
Creme fraiche in die Mitte und mit ein paar Spritzern
Kürbiskernöl Farbakzente setzen. Wer sich mehr traut kann auch Ahornsirup nehmen.


arius schrieb:
Schokolade aus Schweineblut

Wo gibt´s die denn ?

edit: DAcht ich mir´s doch. Ein urbaner Mythos: http://www.zeit.de/stimmts/1998/1998_46_stimmts
 

Ähnliche Beiträge

Oben