das Bibelrad - gott im kreis u.a.

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
schonmal gesehen?

die anordnung der bücher der bibel ist immer im kreis rum - gegen den urzeigersinn - von aussen nach innen. die bücher befinden sich in der biblischen reihenfolge.



es sind 66 bücher. im kreis aussen befinden sich die 22 hebräischen buchstaben (hebräisch ist die sprache des alten testaments, ins besondere der Torah, das sind die 5 bücher mose). dann geht es gegen den uhrzeigersinn rum von aussen nach innen.

es entsteht eine symemtrie:



ganz innen stehen die 22 kapitel der offenbarung!


die bilder stammen übrigens von:

http://www.biblewheel.com/Wheel/CanonWheel_FullSize.asp

die seite finde ich etwas zu viel des guten aber das rad allein mit seiner symmetrie stimmt.

der autor behauptet, dass es inhaltiche verwandschaften zwischen denjenigen büchern gibt, die auf der selben speiche des rades sind. diese bücher hätten ausserdem auch einen besonderen bezug zum buchstaben (ganz aussen) der jeweiligen speiche. man muss dazu wissen, dass hebräische buchstaben - aussen sind die 22 hebräischen buchstaben - im gegensatz zu unseren lautzeichen ganze begriffe verkörpern. das hebräische "A" , siehe ganz oben links, bedeutet/ist zB ein "Ochse". Das "B" links daneben ist ein "Haus". Diese Begriffe hätten also angeblich einen tieferen Bezug zu den Büchern ihrer Spalte.
 

Hosea

Erleuchteter
Registriert
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Agszabo schrieb:

schonmal gesehen?

Das wird mir langsam unheimlich :? Gestern hab ich Aphorismus noch nach so einem Rad/Kompaß gefragt. Ich suche zwar von Eliphas Levi, das Rad/Kompaßbild zur "praktischen Kabbala", aber der ganz äußere Kreis hat auch 22 Buchstaben und in der Mitte ist G O D .

Naja, so Bibelfest bin ich nicht das ich dir was zu diesem Rad sagen kann, aber solche Darstellungen in Rad bzw Kompaßform gibt es "viele".

Lg Hosea
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
Hosea schrieb:
Naja, so Bibelfest bin ich nicht das ich dir was zu diesem Rad sagen kann, aber solche Darstellungen in Rad bzw Kompaßform gibt es "viele".

Ja, meist in der jüdischen Mystik. In meiner Ausgabe vom Sohar ist ein ganz ähnliches Rad abgebildet.

Zu dieser Thematik ist Friedrich Weinreb sicherlich interessant zu lesen.

Sein Hauptwerk wollte ich mir demnächst einmal vornehmen.
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
hier ein altes heiligenbild eines rades mit speichen. es erinnert an ein auge.



die speichen sind wichtig, wie ich nacher gleich zeigen werde. vorerst noch ein - viel neueres - bibelrad, nämlich auf dem buchdeckel der bibelausgabe namens "Einheizübersetzung". Die katholiken wissen, dass ist diejenige Bibel, die in den kath. Kirchen ausliegt:



wenn man nun die verse der genesis auf drei konzentrischen kreisen mit je 511 speichen aufreiht - die genesis hat 1533 verse - und dann alle worte mit der quersumme 666 markiert, bekommt man ein gleichseitiges dreieck (rot) mit einem waagrechten strich in der mitte:



der gelbe punkt ist etwas anderes, das ohne tiefere lehre kaum verständlich sein wird, also bitte erstmal darüber hinweg sehen.

uns fällt auf, dass das dreieick nach links geneigt ist. die selbe neigung in grad findet sich zwischen drei betonhügeln, die Saddam 1988 über Babylon hat bauen lassen, und zwar in relation zu der langen geraden strasse neben dem flusskanal. satelitenbild:



näheres über die erstellung des punktebildes erfahrt ihr auf meiner homepage: http://www.majorchaos.de/siegel.html
 

LStrike

Großmeister
Registriert
19. Oktober 2003
Beiträge
999
...und dann alle worte mit der quersumme 666 markiert, bekommt man ein gleichseitiges dreieck (rot)...

Kleine Frage am Rande:
Auf was soll das ganze in Bezug mit 666 hinauslaufen.
Ich meine gehört/gelesen zu haben, dass es sich in der Offenbarung mit der Zahl 666 um eine falsche Übersetzung handeln soll. Es müsste 616 heißen, oder Irre ich mich da?

LStrike
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
wahrscheinlich irrst du dich, bzw hast da eine alternative version, aber was die 666 in dem zusammenhang HIER bedeutet, das bliebe noch zu erforschen. naheliegend wäre zB die tatsache, dass Abraham direkt nach dem 666sten Vers der Torah (die moses bücher) stirbt.

die 666 kommt - was wenige wissen - schon im alten testament in 1. Könige 10.14 vor:
1. Könige 10.14 schrieb:
Des Goldes aber, das Salomo in einem Jahr bekam, war am Gewicht sechshundertsechsundsechzig Zentner,
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
MrPalmer schrieb:
LStrike schrieb:
Es müsste 616 heißen, oder Irre ich mich da?
Yeap, :read: http://en.wikipedia.org/wiki/616_(number)
und hier

ich halte das lediglich für eine ALTERNATIVE leseart.

wikipedia schreibt auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sechshundertsechsundsechzig
Auch die alternative Zahl des Tieres 616 lässt sich auf Nero deuten: Diese ergibt sich tatsächlich, wenn nicht von der griechischen oder hebräischen Schreibweise Neron, sondern von der lateinischen Nero ausgegangen wird.
 

LStrike

Großmeister
Registriert
19. Oktober 2003
Beiträge
999
AGSzabo schrieb:
MrPalmer schrieb:
LStrike schrieb:
Es müsste 616 heißen, oder Irre ich mich da?
Yeap, :read: http://en.wikipedia.org/wiki/616_(number)
und hier

ich halte das lediglich für eine ALTERNATIVE leseart.

wikipedia schreibt auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sechshundertsechsundsechzig
Auch die alternative Zahl des Tieres 616 lässt sich auf Nero deuten: Diese ergibt sich tatsächlich, wenn nicht von der griechischen oder hebräischen Schreibweise Neron, sondern von der lateinischen Nero ausgegangen wird.

Alles klar. Danke für eure Einschätzung.
 

Kynokrates

Geselle
Registriert
20. Mai 2005
Beiträge
93
LStrike schrieb:
...und dann alle worte mit der quersumme 666 markiert, bekommt man ein gleichseitiges dreieck (rot)...

Kleine Frage am Rande:
Auf was soll das ganze in Bezug mit 666 hinauslaufen.
Ich meine gehört/gelesen zu haben, dass es sich in der Offenbarung mit der Zahl 666 um eine falsche Übersetzung handeln soll. Es müsste 616 heißen, oder Irre ich mich da?

LStrike


Das mit der 616 ist ein Hoax, genauso wie das kürzlich gehypte Judasevangelium. Derlei "Hoaxe" sind absolut logisch in der "Endzeit", denn die Lobby der destruktiven Seite der Akasha-Chronik "weiß" um ihre zeitlichen Engpässe, da inzwischen zu viele systemgefährdende Wahrheiten zugänglich bzw. potentiell für eine breitere Masse verständlich sind. Daher wird sie natürlich alles dafür tun, den Sinngehalt der Maoam-Werbung umzukehren.

:mrgreen:
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
> ...den Sinngehalt der Maoam-Werbung umzukehren.

was meinst du?
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
AGSzabo schrieb:
> ...den Sinngehalt der Maoam-Werbung umzukehren.

was meinst du?

:rofl:

von dem ganzen ironischen Post fragst Du nach dem ganz ganz offensichtlichen Quatsch ...

Frag doch lieber ob Kynokrates warum er weiß was in der Akasha Chronik steht :O_O:

@Kynokrates
also ich denke ja das folgt dem Voynich Manuskript und hat mit Maoam nur am Rande zu tun. Vielmehr findet man diese Kreisbezüge bereits in heidnischen Mandalas in Vorbereitung auf kreisförmige Luftfahrzeuge welche auf der eleusinischen Landefläche die innere Wandlung des Menschen zum Osiris erreichen werden. :wink:
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
Malakim schrieb:
AGSzabo schrieb:
> ...den Sinngehalt der Maoam-Werbung umzukehren.

was meinst du?
:rofl:
von dem ganzen ironischen Post fragst Du nach dem ganz ganz offensichtlichen Quatsch ...
ich finde, ich habe ein recht, das zu erfahren.
Malakim schrieb:
Frag doch lieber ob Kynokrates warum er weiß was in der Akasha Chronik steht :O_O:

@Kynokrates

warum weist du was in der akasha chronik steht?
 

Kynokrates

Geselle
Registriert
20. Mai 2005
Beiträge
93
AGSzabo schrieb:
Malakim schrieb:
AGSzabo schrieb:
> ...den Sinngehalt der Maoam-Werbung umzukehren.

was meinst du?
:rofl:
von dem ganzen ironischen Post fragst Du nach dem ganz ganz offensichtlichen Quatsch ...
ich finde, ich habe ein recht, das zu erfahren.
Malakim schrieb:
Frag doch lieber ob Kynokrates warum er weiß was in der Akasha Chronik steht :O_O:

@Kynokrates

warum weist du was in der akasha chronik steht?


"Was wollt ihr denn?" (bitte beim Lesen den Akzent auf denn setzen, so, dass das n am Ende lang erklingt)

Da das Golden Goal ja wieder abgeschafft wurde, wirds dann 2012 (oder 2022) wohl 11 Meterschießen geben. Das dürfte um einiges dramatischer ablaufen als alle bisherigen und selbst das von Portugal - England (EM 2004) in den Schatten stellen.

Wer weiß, möglicherweise wird's bei diesem finalen Karnevalsumzug sogar Maoam-Exclusive-Kamellen geben.

Also, wenn du mich fragst, ich fand Mamba (außer Erdbeer) ja immer besser als Maoam, aber Mamba wird wohl keine Schongz haben, 2012, oder 2022.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

ps: die Akasha-Chronik ist ja der Universalspeicher aller je ausgesendeten Gedanken, positiv wie negativ, dieses energetische Klangfeld, welches uns alle umgibt. Des funktioniert so ähnlich wie Radiowellen. Um die zu lesen, muss man nur das metaphysische Radio einschalten und ein bischen rumzappen. Aber Vorsicht, das Lexem "zappen" suggeriert per seh, dass es mehrere Sender gibt, gute wie schlechte.


:tuschel: [/b]
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
AGSzabo schrieb:
bitte bitte wer möchte mit mir diskutieren? oder wer hat verständnisfragen? ich kenn mich doch so gut aus...

Meine Antwort war in sofern ernst gemeint, als das ich Dich auf die Mandala Symbolik hinweisen wollte. Dabei beziehe ich mich auf CG Jung, Psychologie und Religion bzw. Psychologie und Alchemie. In beiden Büchern geht Jung auf innere Vorgänge ein (z.B. gezeigt an Träumen) und die Symbolik die aus dem Inneren entsteht (also nicht "gemacht" ist). Dabei spielen Mandala Symbole (also im Kreis angeordnete Symbole) eine größere Rolle. In sehr vielen Kulturen können solche Symbole nachgewiesen werden (von Tibet bis zu den Inkas, in der Jüdischen Mystik bis zu heidnischen Bildern aus Afrika).

[Edit]
Auch der Rest war nicht ganz ohne Sinn und Verstand. Mit der Erwähnung von Eleusis wollte ich auf einen Zusammenhang zu alten Mysterienschulen und den dazugehörigen Symbolsprachen verweisen. Denn auch dort finden sich derartige Kreise, sogar mit bezügen zur Bibel.
Osiris wiederum war ein Hinweis auf Innere Wandlung ... aber das führt dann doch zu weit
[/Edit]

Ansonsten weiß ich leider nicht so genau worauf Du hinaus möchtest. Der Anfang ist tatsächlich interessant, aber spätestens bei der Anordung irgendwelcher Bauwerke und der 666 bekam ich schwierigkeiten das ganze gänzlich ernst zu nehmen (zumindest ohne weitere kommentare).



:D

[Edit]
Sensationell würde ich das ganze nicht wirklich nennen wollen
[/Edit]
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
Malakim schrieb:
Denn auch dort finden sich derartige Kreise, sogar mit bezügen zur Bibel.
hast du da irgendwas das du mir zeigen kannst?

grundsätzlich bin ich dafür, die bibel 'psychologisch' zu verstehen.
Malakim schrieb:
...Anordung irgendwelcher Bauwerke und der 666 bekam ich schwierigkeiten das ganze gänzlich ernst zu nehmen (zumindest ohne weitere kommentare).
es ist ernst und es 'geht auf, ohne rest'. das konzept der in die genesis chiffrierten bilder ist aber zu neu um direkt verstanden werden zu können. man müsste sich schon tiefer in meine homepage einarbeiten um es zu verstehen. ich bin aber hier und helfe dir wo es nötig ist.
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Registriert
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
AGSzabo schrieb:
es ist ernst und es 'geht auf, ohne rest'. das konzept der in die genesis chiffrierten bilder ist aber zu neu um direkt verstanden werden zu können. man müsste sich schon tiefer in meine homepage einarbeiten um es zu verstehen. ich bin aber hier und helfe dir wo es nötig ist.

Meinst du, du kannst nochmal kurz ein paar Fragen beantworten, damit ich eine Chance habe, zu verstehen, worum es dir geht?

Ansonsten sehe ich da für mich persönlich leider schwarz.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
AGSzabo schrieb:
hast du da irgendwas das du mir zeigen kannst?

Nicht digital :roll:
Aber http://www.amazon.de/Mensch-seine-S...=books&qid=1174574397&sr=1-4]&tag=ask12020-21
In diesem Buch findest Du einen ganzen Stoß Beispiele

AGSzabo schrieb:
grundsätzlich bin ich dafür, die bibel 'psychologisch' zu verstehen.

Ich sprach nicht nur von einer psychologischen Deutung sondern wollte auch gerne auf die mystische Schiene. Das ist möglicherweise das selbe, aber weiß man's?

AGSzabo schrieb:
es ist ernst und es 'geht auf, ohne rest'. das konzept der in die genesis chiffrierten bilder ist aber zu neu um direkt verstanden werden zu können. man müsste sich schon tiefer in meine homepage einarbeiten um es zu verstehen. ich bin aber hier und helfe dir wo es nötig ist.

Ich wußte das ich nur wieder zu dumm bin :O_O:
 

AGSzabo

Meister
Registriert
17. November 2004
Beiträge
191
> Meinst du, du kannst nochmal kurz ein paar Fragen beantworten, damit ich eine Chance habe, zu verstehen, worum es dir geht?

Ja, kann ich. Es wäre prima, wenn du ein paar Fragen stellst.


> Ich wußte das ich nur wieder zu dumm bin O_O

Nein nein. kopf hoch.

Psychologisch oder Mystisch, ich glaube, letzteres ist noch einen Schritt weiter, baut aber auf dem psychologischen auf. Die Frage ist doch in beiden fällen, "wass kann ich für meine eigene seelische Entwicklung da raus holen", oder? Daneben existiert aber noch die Möglichkeit, dass diese bilder und bauwerke eine MAGISCHE volksunterbewusstseinlenkende funktion haben.

Was das Buch von Jung betrifft, ich glaube - wenn es etwas von dem hat wonach ich suche - dann ist es sehr änlich - oder sogar identisch - mit dem was ich in Alexander Roob "Alchemie und Mystik" gefunden habe ( http://www.amazon.de/Alchemie-Mysti...=books&qid=1174575210&sr=1-13&tag=ask12020-21 )

Das ist aber trotzdem noch ein paar Schritte zu viel entfernt von dem Verfahren, das Punkte-Bilder aus der Genesis extrahiert. Ich benutze zb ein rad mit 511 speichen um die verse der torah anzuordnen. so viele speichen lassen sich in keinem fall zeichnerisch - also zb als mandala - darstellen. es geht nur mathematisch. sonst reicht der platz nicht. oder naja. man müsste es sehr gross machen. Etwas anderes wäre es zB, sich die resultierenden Bilder wie SIgillen zu visualisieren um gewisse Effekte auf das Unterbewußtsein zu haben. Das ist aber nur Spekulation... mir geht es um die simple tatsache, dass diese Bilder in der Torah existieren, gespeichert über die gematrischen werte von wörtern. der zweck davon bleibt zu erörtern. naja, ein paar ideen habe ich ja schon genannt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben