Ärger mit Hartz IV Bezieherin

vonderOder

Ehrenmitglied
Registriert
24. November 2004
Beiträge
2.421
antimagnet schrieb:
sie sollte zumindest ein interesse daran haben, dass ihre schüler miteinander klar kommen.
ich hatte oben noch einen nachtrag hinzugefügt:
du bist also dafür, die strafmündigkeitsgrenze herabzusetzen? auf 10 jahre oder noch jünger?
klar das solch eine Frage von die nun wieder kommen mußte. hatte ich aber weder geschrieben noch gedacht.
ich hätte für sowas mächtig den Arsch versohlt bekommen und ich hätte mich entschuldigen müssen und ich hätte das auch wieder gut machen müssen, also den Schaden ersetzten.
 

antimagnet

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
9.676
ok, es ging dir nicht um staatliche, sondern um elterliche bestrafung. ich hatte das falsch verstanden, sorry.
 

erik

Erleuchteter
Registriert
4. April 2004
Beiträge
1.557
Ich bleib bei meiner Ansicht.

Hier gehts nur um Rechthaberei und ums Geld.

Und weil er diese Haltung offenbar auch vor sich hergetragen hat, ist jones beim Sozialamt damit voll gegen die Wand gelaufen.

Mir will immer noch nicht in den Kopf, was so schwer dran gewesen wäre, den Jungen 10 Stunden arbeiten zu lassen.
(man hätte das schon so machen müssen, ihm die 150 Euro dann bar in die Hand zu drücken nach der Arbeit und umgehend wieder einzukassieren - das hätte womöglich auch einen Lerneffekt gehabt)

Aber das war ja ein Kompromiß, für den jones sich zus chde war, weil 15 Euro ja ein absurder Stundenlohn ist.
Korinthenkackerei! Entweder es geht ums Prinzip oder nicht. Ob der Junge jetzt 10,15 oder 20 Stunden arbeitet ist doch letzlich egal.

Mit der Blockadehaltung hast du jetzt nur eins erreicht:

Keine Strafe, keine Entschädigung und er kann sich jetzt tatsächlich noch in der "Opfer"-Rolle suhlen.

Applaus!
 

jones

Erleuchteter
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
@ Erik
in der Opferrolle hat sich diese Familie die ganze Zeit schon gesuhlt.

Ist es für dich ein Kompromiss, wenn so eine Sozialtante sagt: Elbasan kann ja bei Ihnen im Garten, Haushalt oder Büro leichte Arbeiten als Entschädigung leisten und dann ist die Sache nach 10 Stunden Arbeit erledigt.

Er hätte 10 Stunden arbeiten können, warum denn nicht bei dieser Sozialarbeiterin, wenn sie den Kanben so toll findet?

Natürlich ging es mir bei dem Gespräch beim Jugendamt um mein Recht. Mir wurde dort aber Recht schnell klargemacht, daß der arme kleine ja an dieserSchule bis zu der "Petzerei" meiner Tochter eine weiße Weste gehabt habe und er jetzt wegen ihr auch an der Schule wieder ein Außenseiter wäre, dafür wäre dann ich mit meiner Erziehung schuld (nicht die Erziehung der Fyromler und das Klauen).

Ich weiß ja nicht, ob dieses Gespräch evtl noch eine Wendung erhalten hätte, aber ich kam mir vor, als ob mein Kind geklaut hätte und nicht das andere.

@ Anti

Das war (hoffe ich) nicht die Mediation, es ging in dem ganzen Gespräch eigentlich nur darum, daß ich es doch so einfach habe, daß es mir doch so gut gehe und daß ich jetzt an dem schlechten Ruf dieses Jungen an der Schule die Schuld trage.

Wenn das jetzt alles war, was dabei auf offiziellem Wege herauskommt, weiß ich nicht, warum ich die ganze Zeit ruhig geblieben bin und nicht die "Mittelschichtvorwürfe" mit Verweis auf deren Schicht gekontert habe. Dann hätte ich zwar auch keine Entschädigung erhalten aber zumindest wäre mein Frust dann bei denen gelandet, die ihn verdient haben.
 

InsularMind

Erleuchteter
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
Ein_Liberaler schrieb:
Offen gestanden nervt mich schon seit einiger Zeit der ostentative Mangel an Respekt vor dem Eigentum anderer. Daß die Eltern des Bengels seine Tat nicht als Schande empfinden und gutmachen wollen, aber auch die hier vorgetragenen Ressentiments gegen die Mittelschicht.

Ressentiments gegen bestimmte Gesellschaftsschichten sind wahrscheinlich eine Frage der Meinungsbildung, aber den Rest unterschreibe ich.

Da hätte ich auch die Aufgabe der Schule drin bestärkt, den Kindern beizubringen, was der Unterschied zwischen mein und Dein ist, und warum man den überhaupt machen sollte. Unabhängig davon, dass jetzt das Handy weggekommen ist, aber das sollte in allen Schulen in Gemeinschaftskunde bzw. Sozialkompetenz mit einfließen, und die Lehrer könnten an dem Beispiel mit dem Handy ausdifferenzieren, was Klauen an Schaden und Bewusstseinsprägungen hinterlassen kann, nicht mal nur für die Opfer.

Dass die Eltern von dem Klau-Kind einzig auf der Gesprächsbasis um soziale Unterschiede ansprechen, finde ich armselig. Wer weiß, was da hinter steckt, ob die selbst mit Klauen als Normalität aufgewachsen sind oder was, aber heute leben sie in einer Welt, in der Diebstahl nicht geduldet wird, und das sollten sie sich mal zu Gemüt führen. Da wäre je nach Fall vielleicht auch Belehrung oder Fortbildung auf dem Sektor angebracht.
Unverständlich finde ich es, dass da nicht von denen aus ein Zeichen kommt... ich weiß nicht ob die etwa rauchen oder sonstwas Sinnfreies machen, aber dann könnten sie da eine Weile freiwillig enthaltsam leben und das Handy nach und nach abbezahlen. Oder der Bengel kann auf eine Nullrunde in Sachen Geschenke wetten, Haue bringt da leider nichts, wirkt dekonstruktiv und wäre in der Tat menschenverächtlich. Das hat man früher dann so gemacht, wer kennt das nicht, wenn man 3 Wochen lang nicht sitzen konnte vor blauen Flecken? Es nützt allerdings nicht, belehrt nicht und hält schon gar nicht davon ab, wieder neu zu klauen, wenn er nicht verstanden hat, warum es besser ist, es nicht zu wiederholen. Vielleicht ein experimenteller Gedanke noch -- würde man dem Bengel im Zuge eines Lern-Tricks das Spielzeug klauen, was er am liebsten mag, könnte man ihn vielleicht mit seinen Gefühlen danach konfrontieren, und ihm am Anschauungsunterricht vor Augen führen, was er anderso selbst verursacht hat. Es ist allerdings fraglich, in wie weit er dazu schon begriffsmäßig überhaupt fähig wäre, ganz zu schweigen davon, ob ihn das interessiert. Möglich ist auch, dass die Eltern ihn durch ihre Ressentiments und Vorstellungen Jones gegenüber noch davon absteuern, sein Fehlverhalten überhaupt als Solches zu sehen.

Die ganze Diskussion um asoziales Verhalten, Perspektiven und Ansichten ect. führt hier meines Erachtens nur zu einem Meinungszusammenstoß in einer Sinnlosschlaufe. Asozial ist eben auch, anderer Eigentümer wegzunehmen, egal, wie "arm" die Hintergründe nun aussehen. Auch wenn ich mal wieder einige Zeit auf der Straße lebe, klaue ich nicht einfach Äpfel beim nächstbesten Stand...

Faktisch wegen Hartz-IV wird Jones so gut wie keine Chance auf Ersatz bekommen, weil diese Leistungen am Empfänger nicht gepfändet werden können. Die Empfänger können freiwillig einer Abzahlung zustimmen, müssen aber nichts befürchten, selbst wenn es in der Verantwortung "Eltern haften für ihre Kinder" beinhaltet würde.

So sehe ich's. :zwinker:
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
551
@ jones

Also so wie ich das bisher herausgelesen habe, kommt mir das direkt so vor, als wenn die Sozialarbeiterin sowie das Jugendamt daran zweifelt, dass das Handy von diesen Assis gestohlen b.z.w. kaputt gemacht wurde. Denn ansonsten kann ich es mir nicht erklären, warum die nicht voll auf deiner Seite sind.

Es kann aber auch möglich sein, dass genau diese Sozialarbeiterin unmittelbar vor diesen Vorfall mit dem Handy, bereits den Auftrag hatte, für einen einigermaßen guten Ruf für diese Hartz-4-Familie zu sorgen. Und der Vorfall mit dem Handy hat ihre arbeit dann erschwert b.z.w. zu nichte gemacht, sodass diese Sozialarbeiterin deshalb nicht auf deiner Seite ist, obwohl du im Recht bist.

jones schrieb:
das einzige was die Gegenseite wollte, war, daß ich den Jungen bei mir im Haushalt oder Büro leichte Tätigkeiten für 15 €uro die Stunde machen lasse.

15 €uro? Und leichte tätigkeiten auch noch? Wie kann man nur so anmaßend sein. Du könntest dich aber trotzdem darauf einlassen, wenn du den doppelten oder dreifachen Wert des Handy´s angibst, sodass er in Wirklichkeit 7,50 €uro b.z.w. 5 €uro die Stunde abarbeitet.

Aber dann würde halt noch die Gefahr bestehn, dass er in deinen Büro wieder klaut.
 

Ähnliche Beiträge

Oben