Bücher zur Magie: 1. LiberAlgol

Wer sich mit Magie und Esoterik beschäftigt, weiß das es auf dem Markt unglaublich viele Bücher gibt und darin steht oft unglaublicher Schwachsinn. Hier im Blog möchte ich ab und zu eine Rezension zu den Büchern geben die ich so lese. Meine Rezensionen sind dann auch bei Amazon.de zu finden, so auch diese zum „Liber Algol von Kurt C. Krause„. Ein Stern ist eine recht harte Bewertung angesichts dessen das es wenigstens nicht nur Schwachsinn oder Sinnentleertes geblabber ist, aber ich habe mich über so einige Dinge in dem Buch heftig geärgert und mehr als 2 Sterne würde ich immernoch nicht dafür rausrücken.

Leider hält dieses Buch die großen Versprechungen nicht ein die am Anfang gemacht werden.
Ich bin sicher der Author weiß wovon er spricht und hat reichlich Erfahrung, leider wird nur recht wenig davon vermittelt.
Das ganze Buch ist in einem sehr agitierten Ton geschrieben der an Motivationsseminare erinnert. „Sch-a-k-a“
Es wird unverhältnismäßig viel des Buches (mehr als die Hälfte) dem für bereits geschulte Leser trivialen Gedanken
gewidmet das die Welt mit dem „ICH“ nicht beendet ist. Weiterhin wird man mit dem ebenfalls trivialen Gedanken geradezu bombardiert, daß die klassische Einteilung von Gut und Böse, Gott und Satan usw. ebenfalls nicht das Ende der philosophischen Fahnenstange zu diesem Thema ist. Leider werden diese und weitere philosophischen Gedanken nicht vertieft oder genauer beleuchtet sondern unter der Überschrift „Glaube nichts, prüfe nach“ und „Satan ist Dein Freund“ in den Leser geradezu hinein gehämmert.
Beides sind natürlich unheimlich wichtige Erkenntnisse und die sehr wenigen Übungen und Fragen dazu sind auch nicht schlecht, aber man hätte sich etwas mehr Inhalt gewünscht. Würde sich dieses Buch an blutige Anfänger richten die etwa 16 Jahre alt sind und noch glauben man müsse sich schwarz Kleiden und auf Friedhöfen herumspringen um Magie zu lernen, dann wäre das ja in Ordnung und es würde durchaus mehr Sterne verdienen. Aber an komplette Anfänger richtet sich das Buch eigentlich nicht denn dazu passt dann nicht das goetische Siegel und Beschwörungen zu BELIAL und anderen Fürsten angegeben werden (übrigens auch ohne wirklich zielführende Erklärungen). Ich meine BELIAL ist ja ein dufter Typ, aber gleich damit anzufangen Ihn zu beschwören halte ich für keinen allzu schlauen Schachzug.
Ausser alledem leided das Buch meiner Meinung nach ein wenig unter der unterschwelligen Nachricht „das der Author ein ganz erleuchteter Held ist“. Bescheidenheit ist eine Tugend die unter Magiern nicht sehr weit verbreitet ist, aber hier schwingt als wichtige Nachricht die extrem hohe Selbsteinschätzung des Authors durch. Schon Crowley hat im Liber Al vel Legis die Ankunft und Weisheit des Authors vorhergesagt. Noch nie hat der Author verwehrt jemanden zu unterrichten, außer es handelt sich um jemand unreifes, doofes, mit den falschen Fragen oder …. also naja es erinnert etwas an den Film „das Leben des Brian“: „was haben die Römer je für uns getan“. Mag ja sein das dies alles stimmt, nur was soll das in diesem Buch??
Also, zusammenfassend möchte ich sagen:
Die Anfänger können lieber z.B. zu Night side of Eden), Thomas Karlsson oder A.O. Spare und Crowley lesen.

Comments (1)

EmilieMai 14th, 2011 at 13:52

Hallo, ich heiße Emilie und bin 14 Jahre alt. Ich weiß ich bin noch viel zu jung um mich um so etwas zu interessieren, doch ich kann nicht weiterleben im Wissen, dass es noch was gibt. Vor dem Tod habe ich keine Angst, der kann ruhig kommen, doch unwissend will ich nicht sterben. Ich weiß, dass es noch was gibt, doch was es ist, weiß ich noch nicht. Ich habe schon mit dem Ouija-Brett probiert, aber nichts. Ich weiß ich muss geduldig sein und es wird viel Zeit in Anspruch nehmen, aber ich will es machen.
Dämonen, Gott, Geister,… ist so ein Thema für mich, ich glaube nicht an sie, doch was viel stärker als das ist, ist dass ich auch nicht nicht an sie glaube.
Friedhof, Schwarz, in der Nacht, mit düsterer Stimme,…sind Sachen an denen ich nicht glaube. Das ist nur dazuerfundener Schnickschnack damit man unnötig düstere Stimmung verbreitet…
Meine Frage ist, was in Night side od Eden und Crowley steht. Ist es ein einleitendes Buch, damit ich weiß wie das geht? Und haben Sie Erfahrungen mit Dämonen?
Danke lg

Leave a comment

Your comment