Fanshop
   
Lustige Links | Vegan ! Vegan ? | Penicillin-resistente Keime -- MRSA | Unerklärliche Funksignale aus naher Galaxie | Krieg gegen die Miliz "IS" - Gründe und Folgen | Fehlende News des Mainstreams nachgereicht | Baum des Lebens und Baum der Erkenntnis | Die Logik ändern – neben dem Zeitgeist? | Antimagnets Statistik-Ecke | Sind materialisten dümmer als ein Eimer voll Rossknödel? | Körper und Geist – Zwei Seiten einer Medallie? | WATCH OUT! Ukraine bewaffnet sich! | Fremdenlegion? | Rechtsextremismus und rechter Terror | Miese Filme | Ebola Ausbruch | Russland, Ukraine, Gas | Interessante Links | Bei einem Attentat in Bukarest wird ein jordanischer Diplomat erschossen | Laos |

  
 
Einloggen / Neuanmeldung
Scientology-Gefahr für jeden!
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Ask1.org Foren-Übersicht -> Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen und Geschichte
BeitragVerfasst am: Mi Sep 02, 2009 1:44 pm


Ein Alptraum in 3 Worten:
Tagesschau: " Bundeskanzlerin Sabine Weber..."

Frau Weber ist Präsidentin der Scientology Organisation Berlin, sie leitet außerdem den
scientologischen Geheimdienst OSA,
der jetzt schon für Unterdrückung der Meinungsfreiheit sorgt:
Er verfolgt und terrorisiert Kritiker.

Ist Scientology erstmal an der Macht, gibt es überhaupt keine Freiheit mehr.

Durch Aufklärung wollen wir verhindern, dass dieser Alptraum Wirklichkeit wird!

Text von biggi309:
Aufklärung ist der beste Schutz vor Scientology.

Da die Medien diese weitgehendst eingestellt haben, ist sie jetzt Aufgabe engagierter
User im Internet.
Dafür habe ich diesen Text geschrieben.
Jeder darf ihn ohne jede Einschränkung veröffentlichen!
--------------------
Sektenexperten warnen:
Ein Leben ohne Freiheit, ohne Menschlichkeit, ohne den Glauben an Gott,
eine eiskalte Gesellschaft droht uns falls Scientology die Macht erringen sollte.
Nur Scientologen werden die bürgerlichen Ehrenrechte erhalten,
Menschen die Scientology ablehnen werden zu Bürger zweiter Klasse.
Genauso wie Alte, Kranke und Behinderte.
Ins scientologische Weltbild passen nur gesunde, perfekte Menschen.
Man hat zu funktionieren wie eine Maschine.

Noch ist Scientology "nur" eine der gefährlichsten Psychosekten.

Der Einstieg beginnt scheinbar ganz harmlos:
Z.B. mit einem kostenlosen Persönlichkeitstest.
Das Ergebnis ist bei jedem, man habe schwerwiegende Probleme
bei deren Lösung Scientology helfen kann.
Ein falsches Versprechen!
Eindringlich wird einem nun empfohlen einen (noch) preiswerten Kurs bei ihnen zu belegen.
Damit schnappt die Falle zu.
Denn dieser Kurs ist ein sogenanntes Auditing, Gehirnwäsche die den Menschen gefügig macht.
Scientologen glauben durch Auditings werden sie zu Übermenschen.
In Wirklichkeit machen diese Auditings abhängig, zerstören die Seele
und bringen den Menschen dazu seine intimsten Geheimnisse preiszugeben.
Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt.

Mit immer mehr und immer teurer werdenden Auditings und Seminare
bemüht man sich, natürlich vergebens, zum Übermenschen zu werden.
Man verschuldet sich und gerät auch noch in eine finanzielle Abhängigkeit von der Sekte.
Man braucht also Geld.
Geld gibt es für die Anwerbung neuer Mitglieder.
Ein beliebter Trick bei der Straßenwerbung:
Scientologen positionieren sich vor und hinter ihrem Stand.
Die davor stehen mimen Interessierte um so mit zögerlichen Passanten
ins Gespräch zu kommen und ihnen Bedenken auszureden.
Ein weiterer Trick:
Sie schwärmen aus und laden unerkannt Leute zu Stresstests ein.
Der einzige Hinweis, wenn überhaupt ist der Schriftzug "Dianetics" auf ihren Jacken.
Scientology will jeden in ihren Bann ziehen.
Denn sie will die Weltherrschaft und einzige "Religion" sein.
Das zu erreichen ist die wichtigste Pflicht eines jeden Scientologen.
Scientology duldet Kontakt zu Nicht-Scientologen nur zur Anwerbung.
Also muss man den Kontakt zu Familie und Freunde abbrechen oder
sie mit ins Verderben ziehen.

Kinder trifft es besonders hart.
Auch sie müssen wie die Erwachsenen in dieser Sekte stundenlange
Gehirnwäsche ertragen und auf ärztliche Behandlung verzichten denn
Scientology lehnt die Schulmedizin ab.

Neueinsteiger erfahren anfangs nichts von menschenverachtenden
Methoden und Ansichten.
Man gibt den Gutmenschen, den Helfer, den Weltverbesserer um
die Aufklärung als falsch darzustellen.
Der Neueinsteiger und sein Umfeld sollen denken, Scientology
wäre harmlos und die Warnungen übertrieben.
Mit DIESEM Gedanken fängt das scientologische Psychogift an zu wirken...
Aber Scientology-Aufklärung ist wahr!
Aussteiger, Sektenexperten und Verfassungsschützer berichten
seit Jahren(!) übereinstimmend(!) dasselbe.
Klagen gegen Kritiker scheitern meist, trotz der Tatsache,
dass Scientology sich die besten Anwälte leisten kann.
Bessere Beweise dafür dass die Berichte und Warnungen wahr sind, gibt es nicht!
Um Aufklärung zu verhindern, schüchtern Scientologen
Kritiker mit massiven Psychoterror, Klagen und Diffamierungen ein.
Das wäre unnötig, wären die Vorwürfe der Kritiker falsch.
So handelt man nur wenn man die WAHRHEIT unterdrücken will!

Scientologen wollen an die Schaltstellen der Macht.
Dazu unterwandern sie unsere Gesellschaft, die Medien und die Wirtschaft.
Z.B. als Unternehmungsberater erschleichen sie sich das Vertrauen der Führung
einer Firma, die anfangs gar nicht weiß, dass sie es mit Scientology zu tun hat.
Nach und nach wird die ganze Firma infiltriert.

Besonders verwerflich ist der Trick der Scientologen durch Tarnvereine (Lebenshilfe,
Nachhilfe, Jugendvereine...) arglose, in Not geratene Menschen in die Sektenfalle zu locken.
Scientology nutzt gnadenlos die Nöte und Schwächen der Menschen aus um ihren unheilvollen
Einfluss immer weiter zu vergrößern.

Scientologen können nicht mehr als andere denn Übermenschen gibt es nicht!
Ihre "Hilfe" führt ins Verderben!
Wenn Ihr Probleme habt, wendet Euch an vertrauenswürdige Fachleute!
Aber fallt bitte nicht auf diesen destruktiven Irrglauben herein!

!!! Sektenexperten WARNEN DRINGEND VOR JEDEM KONTAKT mit Scientology !!!

Scientologen beherrschen unterschwellig wirkende Manipulationstechniken sowie
Psychotricks gegen die kaum jemand gefeit ist!
Falls ein Link zu Scientology gepostet wird, denkt daran auch mit ihren Seiten
wollen sie uns manipulieren und in ihre Fänge locken!

Dieser Text ist eine Zusammenfassung bekannter aber leider durch mangelnder
Aufklärung in Vergessenheit geratener Fakten über Scientology.
Quellen sind Sektenexperten, Aussteiger und verschiedene Behörden.

Also solche, denen man kein Konkurrenzdenken vorwerfen kann.

-Copyright frei zur uneingeschränkter Verbreitung-
biggi309.
--------------------

Hier weitere Infos:


-Bestätigung für die Kontaktwarnung:

Zitat:
Scientology versteht es, jedem seine Trainings zur angeblichen
Verbesserung seiner persönlichen oder beruflichen
Situation anzudienen. Die raffinierten Psycho- und Sozialtechniken
wirken schneller, als der Betroffene glaubt. Wer aus Neugierde
mit Scientology spielen will, wird schnell selbst zum
Spielball.

Aus: "Das System Scientology", eine Infobroschüre vom Bayerischen Innenministerium, Seite 56/57
http://www.stmi.bayern.de/imperia/md/content/stmi/sicherheit/verfassungsschutz/scientology/system_scientology_25.pdf


-Bericht einer Aussteigerin:

http://www.welt.de/vermischtes/article969489/Mein_Leben_fuer_die_Sekte_Scientology.html


-Gegner:

http://berlinonymus.wordpress.com/


Anon
Eröffner des Threads
Tread eröffner!

Forensianer


Anm.Dat: Sep 02, 2009
Beiträge: 6


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Mi Sep 02, 2009 3:00 pm


Es gibt hier bereits einen Faden zum Thema Scientology/Chanology - das läuft ja auch schon eine ganze Weile Wink

Internet Krieg gegen Scientology

Ansonsten noch ein paar Fragen zu Anonymous allgemein:
Zitat:
Anonymous ist das Label einer Idee, die sich gegen die zweifelhaften Methoden der Scientology Organisation richtet und gegen diese kämpft.

Ist es nicht ein wenig übertrieben, das Label "Anonymous" für den Kampf gegen Scientology quasi zu vereinnahmen? Ich erinnere da mal an ältere Aktionen wie Hal Turner oder diverse Fun-raids. Kann man denn die ernsthafteren Aktionen bspw. der Chanology-Bewegung überhaupt von der LOL-Fixierung vieler Anons trennen, wenn man den Namen "Anonymous" so zentral beibehält?
Wie stehst du persönlich zu fun-raids u.ä.?
Ist das alles deiner Meinung nach eine (Sub-)Kultur oder kann sinnvoll zwischen den politisch Aktiven und den spaßtechnisch Aktiven unterschieden werden?
Hat man den Namen letztendlich nur wegen der angestrebten Anonymität bei Anti-Scientology-Aktionen beibehalten?

Ach ja: willkommen bei Ask1.org!


_________________
Not only does paranoia endanger us epistemically, making both error and ignorance more likely, it can also undermine our happiness. On the other hand, naivety entails the same epistemic dangers, and its own distinctive moral danger. - David Coady

hives
Redakteur
Redakteur


Anm.Dat: Mar 20, 2003
Beiträge: 3371


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 11:27 am


Kann mal jemand erklären, welche Ziele die Scientologen verfolgen und warum sie das tun? Die Waffen und Ressourcentechnische Weltherrschaft haben zur Zeit die Christen oder? Ist das besser und wenn ja warum?

Wenn man im Text von Biggi das Wort Scientologe mit z.B. Katholike ersetzt, trifft er grösstenteil auch zu, oder bilde ich mir das nur ein?


Zitat:
"Der Einstieg beginnt scheinbar ganz harmlos:
Z.B. mit einem Tannenbaum und Geschenken an Weihnachten".
Danach werden kostenlos Abenteuer- und Actiongeschichten erzählt welche suggerieren, das man ein Sünder ist und in die Hölle kommt, wenn man sich nicht von den Katholiken helfen lässt und sich so verhält, wie sie es vorschreiben.
Ein falsches Versprechen!
Kinder werden ungefragt getauft und mit diesem Ritus in "die Gemeinschaft" aufgenommen wird einem nun empfohlen, regelmässig Sonntags und zu speziellen "Feiertagen" eine sogennate Predigt zu erdulden. Ebenfalls muss eine "Steuer" entrichtet werden!
Damit schnappt die Falle zu.
Denn diese Predigten sind ein sogenanntes Auditing, Gehirnwäsche die den Menschen gefügig macht.
Katholiken glauben durch Auditings zu ewigen Leben geführt zu werden und etwas, das "Seele" genannt wird, soll geheilt und von ewigen Qualen verschont werden
In Wirklichkeit machen diese Auditings abhängig, erfinden die Seele
und bringen den Menschen dazu seine intimsten Geheimnisse bei sogenannten "Beichten" preiszugeben.
Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt.
Verbindungen zwischen einem Katholiken und einem nicht Sektenmitglied werden in der Gemeinschaft nicht toleriert.... "




usw.... Illu o_O


_________________
"Von Sinn beseelt, von Unsinn umgeben."

NoToM
Urgestein


Anm.Dat: Jan 13, 2003
Beiträge: 1531
Wohnort: CH


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 11:35 am


@NoToM

Versuche mal, aus der Katholischen Kirche auszutreten und mach das dann mal bei den Scientologen.

Abgesehen davon ist Scientology keine Kirche und somit ist der Vergleich eh unzulässig.

ws


_________________
“Hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe!”

Winston_Smith
Urgestein


Anm.Dat: Mar 15, 2003
Beiträge: 5255
Wohnort: Paris - Im weißen FIAT UNO...

Gallery
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 11:41 am


Winston_Smith hat folgendes geschrieben:
Abgesehen davon ist Scientology keine Kirche und somit ist der Vergleich eh unzulässig.


Nun ja ...


_________________
"Die Menschen verlangen nicht nach Unsterblichkeit. Sie wollen nur einfach nicht sterben."
~ Stanisław Lem ~

Simple Man
Urgestein


Anm.Dat: Nov 04, 2004
Beiträge: 8172
Wohnort: Momentan scheinbar Schilda ...


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICQ-Nummer

Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 11:51 am


Jetzt mal langsam mit den jungen Pferden, das ist wahrlich ein sehr wager Vergleich.
Nicht nur das Scientology den Kontakt zu Freunden und Familie unterbinden will und in die Kirche sowas nicht vorkommt.
Es ist auch gelogen das Kontakte zu Andersgläubigen nicht toleriert werden.
Der Einsitg beginnt nicht mit einem Tannenbaum oder Geschenk, die bekommt man auch nicht von der Kirche sondern man beschinkt sich innerhalb der Familie. (übrigens wird dieser brauch auch von vielen Atheisten gelebt)
"kostenlos Abenteuer- und Actiongeschichten"
Das bedarf jetzt einer eigene Disskusion .
Die Hölle wurde im übrigen abgeschafft.
Ob ein Kind getauft wird entscheiden die Eltern genau so ob das Kind in die Kirche geht.
Kirchensteuer wurden von Kirchengegner Hitler eingeführt!

Beim Auditing ist man meist allein. In der Kirche sind meist mehrere Menschen.

Zur Beichte gehen die Menschen vreiwillig um ihre "Seele" zu reinigen, der Pfarrer unterliegt einer Schweigepflicht. Und ich wüsste auch gerne wie die Kirche diese Geheimnisse zu Ihren Gunsten nützen kann.

"Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt. "
Einfach Falsch.


Aber hey, Kirchenbashing ist ja cool.


Edo
Inventar


Anm.Dat: May 15, 2006
Beiträge: 533


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 11:52 am


Simple Man hat folgendes geschrieben:
Winston_Smith hat folgendes geschrieben:
Abgesehen davon ist Scientology keine Kirche und somit ist der Vergleich eh unzulässig.


Nun ja ...


Kirche ist vl das Falsche Wort, es ist keine annerkannte Religion.


Edo
Inventar


Anm.Dat: May 15, 2006
Beiträge: 533


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 12:03 pm


Apropo Austritt.

Mohammed hats ganz geschickt gemacht. Denn nach islamischem Recht kann man aus dem Islam gar nicht austreten Wink


Edo
Inventar


Anm.Dat: May 15, 2006
Beiträge: 533


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 12:23 pm


Hi,

Meine Kritik richtet sich in erster Linie an den Text von "Biggi", nicht das wir uns falsch verstehen. Ich hätte auch eine andere Religionsrichtung nehmen können.

Trotzdem noch kurz was zu deinem Kommentar:

Edo hat folgendes geschrieben:
Es ist auch gelogen das Kontakte zu Andersgläubigen nicht toleriert werden.


Naja, versuche mal als Katholik eine äääh, nicht Katholikin zu Heiraten...

Edo hat folgendes geschrieben:
Der Einstieg beginnt nicht mit einem Tannenbaum oder Geschenk...


Wie beginnt denn der "Einstieg" bei den christlichen Religionen?

Edo hat folgendes geschrieben:
Die Hölle wurde im übrigen abgeschafft.


Das ist mir neu, ich bin nicht so auf dem laufenden, trotzdem bezweifle ich diese Aussage.

Edo hat folgendes geschrieben:
Ob ein Kind getauft wird entscheiden die Eltern genau so ob das Kind in die Kirche geht.


Also nicht der Betroffene. Sauberer einstieg und Gehirnwäsche bei Kindern ist auch viel effektiver als bei Erwachsenen...
Mr. Green

"Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt. "
Einfach Richtig.

Aber hey, Kritiker-bashing ist ja cool. Mr. Green


_________________
"Von Sinn beseelt, von Unsinn umgeben."

NoToM
Urgestein


Anm.Dat: Jan 13, 2003
Beiträge: 1531
Wohnort: CH


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 12:30 pm


Hallo hives,

Scientology kritisieren ist gefährlich, das ist fakt, das müssen wir leider akzeptieren.
und uns schützen.
Wir machen aus einer Schwäche eine Stärke denn durch unsere Anonym-Stategie können auch weniger
mutige Menschen gegen Scientology kämpfen.

Es sind viele verschiedene Menschen Anonymous:Junge und Ältere,
ernsthafte und eben auch Spaßvögel.

Man könnte kritisieren, dass sowas nicht zum Ernst des Themas passt,
aber ich freue mich lieber darüber, dass es Menschen gibt, die sich für
unsere Freiheit einsetzen!


Anon
Eröffner des Threads
Tread eröffner!

Forensianer


Anm.Dat: Sep 02, 2009
Beiträge: 6


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 1:05 pm


NoToM hat folgendes geschrieben:

Naja, versuche mal als Katholik eine äääh, nicht Katholikin zu Heiraten...

Standesamtlich geht dase, kirchlich nicht. Aus dem einfachen Grund das man Vorher das Sakrament der Taufe, Erstkommunion und Firmung empfangen haben muss. In allen drei bekennt man sich zum Kristentum.
Aber wenn jemand nicht daran glaubt warum will er den kirchlich heiraten?

NoToM hat folgendes geschrieben:

Wie beginnt denn der "Einstieg" bei den christlichen Religionen?

Edo hat folgendes geschrieben:
Die Hölle wurde im übrigen abgeschafft.


Das ist mir neu, ich bin nicht so auf dem laufenden, trotzdem bezweifle ich diese Aussage.

Hauptache laut schreien

NoToM hat folgendes geschrieben:

Edo hat folgendes geschrieben:
Ob ein Kind getauft wird entscheiden die Eltern genau so ob das Kind in die Kirche geht.


Also nicht der Betroffene. Sauberer einstieg und Gehirnwäsche bei Kindern ist auch viel effektiver als bei Erwachsenen...
Mr. Green

Genau wie deine Eltern entscheiden wo und in welche Schule du gesht welche Klamotten du trägst und so ziemlich alles bevor du lernst selbst zu entscheiden, im Übrigen gibt es desswegen Firmungen damit derjenige sich ncohmal zum Christentum bekennt oder eben nicht.
Unter Atheisten nennt sich das Jugendweihe.
NoToM hat folgendes geschrieben:

"Will man aussteigen, wird man damit unter Druck gesetzt. "
Einfach Richtig.

Jährlich treten in Ö Zehntausende aus der Kirche aus ich hab noch nie gehört/gelesen das jemand unter Druck gesetzt wurde... du etwa?
Bitte um Quellen!
NoToM hat folgendes geschrieben:

Aber hey, Kritiker-bashing ist ja cool. Mr. Green

Oh tut mir leid wenn ich dich korrigieren muss, ich verbreite auch nciht Unwahrheiten über Sachen wo ich mich nicht auskenne. Du gibst ja selber zu das du nicht am laufenden bist...


Edo
Inventar


Anm.Dat: May 15, 2006
Beiträge: 533


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 1:37 pm


Die Hölle wurde abgeschafft? Bitte? Von wem? Oder meinst du die Vorhölle?

grübel


_________________
"Die Menschen verlangen nicht nach Unsterblichkeit. Sie wollen nur einfach nicht sterben."
~ Stanisław Lem ~

Simple Man
Urgestein


Anm.Dat: Nov 04, 2004
Beiträge: 8172
Wohnort: Momentan scheinbar Schilda ...


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ICQ-Nummer

Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 1:39 pm


Hallo nochmal

Ich befürchte, Du nimmst das viel zu persöhnlich. Ich bin weder pro Scientologe noch Anti Katholizismus.
Solche Texte wie der von "biggi" sind mir schlicht zuwieder, das sie absolut nichts Aussagen oder Beweisen und mein Beispiel sollte dies Aufzeigen.

Mein Beispiel mit der heirat sollte zeigen, dass auch die Kat.-Kirche gewisse Dinge nicht erlaubt, wenn nicht wie zB. bei einer Hochzeit nicht Beide "Mitglieder" sind.

Das die Vorhölle abgeschaft wurde, habe ich gehört, die Hölle gibt es aber nach wie vor noch, ich lasse mich jedoch mit einer ensprechenden Quelle gerne eines besseren belehren.

Suchst du im Googel mit den Stichworten "austreten repressalien katholische kirche", findest du genug Berichte von Menschen, für die ein Austritt sehr unangenehme Folgen hatten. Das ist aber gar nicht der Punkt, Menschen sind schlicht unterschiedlich in ihren empfindungen und wahrnehmungen, du findest immer jemanden, der eine Situation unangenehm empfindet welche ein anderer gar nicht wahrnehmen würde.

Gruss

NoToM


_________________
"Von Sinn beseelt, von Unsinn umgeben."

NoToM
Urgestein


Anm.Dat: Jan 13, 2003
Beiträge: 1531
Wohnort: CH


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 1:53 pm


@NoToM
Es gibt im Netz einen Mitschnitt der Kernersendung zum Thema Scientology. Schau Dir den mal an.

ws


_________________
“Hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe!”

Winston_Smith
Urgestein


Anm.Dat: Mar 15, 2003
Beiträge: 5255
Wohnort: Paris - Im weißen FIAT UNO...

Gallery
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

BeitragVerfasst am: Do Sep 03, 2009 2:07 pm


Zitat:

Manche modernen Theologen sehen die Hölle nicht mehr als körperliche Qual (Sinnenstrafe), sondern eher als Abstraktum, welche sich durch „Ferne von Gott“ umschreiben lässt, so etwa Papst Johannes Paul II. Sie halten aber an der traditionellen Lehre von der Hölle fest. Einige katholische Theologen wie (undeutlich) Hans Urs von Balthasar oder (schärfer) Gisbert Greshake versuchten eine theologische Vermittlung zwischen Allerlösungstheorie und definitivem Höllendogma (vgl. die Bulle Benedictus Deus, 1336 ex cathedra): Demnach gibt es zwar die Hölle als „reale Möglichkeit“ (Karl Rahner), aber sie könnte am Ende leer sein, denn niemals wurde die ewige Verdammung eines bestimmten Menschen verbindlich gelehrt.

Hans Küng [8] schließt sich der Position von Gisbert Greshake an: Die Hölle sei kein bestimmter Ort und keine bestimmte Zeit, sondern gemeint sei der Moment der Begegnung eines sterbenden Menschen mit Gott. In diesem Moment begegne der unfertige und unvollkommene Mensch dem heiligen, unendlichen, liebevollen Gott. Diese Begegnung sei zutiefst beschämend, schmerzhaft und deswegen reinigend. Das Wort Fegefeuer sei eine falsche Übersetzung des lateinischen Wortes purgatorium (Reinigung). Moderne evangelische Theologen vertreten oftmals ebenfalls diese Position.

Nachdem in der Vergangenheit der Begriff „Hölle“ und die damit verbundenen Drohungen und Ängste häufig für unterschiedlichste Zwecke missbraucht wurden, wird im derzeitigen theologischen Mainstream gegen die Angstdrohung einer Strafe oder Verdammung Position bezogen, weil sie nicht mit Aussagen der Bibel oder mit den Eigenschaften Gottes wie Liebe, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit vereinbar sei. Nach dieser Anschauung verkünde das Neue Testament statt wie auch immer gearteter Höllenqualen die Frohe Botschaft der Versöhnung aller oder zumindest der meisten Menschen mit Gott.

Wie auch immer ist die Hölle im Ursprünglichen Sinne TOT.


Bezüglich dem Austritt hab in Google gesucht aber leider nichts nützliches gefunden...

Ich fühl mich nciht angegriffen nur ist es mir genau so zuwider Halb/Unwahrheiten zu vebreiten.


Edo
Inventar


Anm.Dat: May 15, 2006
Beiträge: 533


Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen    Ask1.org Foren-Übersicht -> Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
phpBB port v2.1 based on Tom Nitzschner's phpbb2.0.6 upgraded to phpBB 2.0.4 standalone was developed and tested by:
ArtificialIntel, ChatServ, mikem,
sixonetonoffun and Paul Laudanski (aka Zhen-Xjell).

Version 2.1 by Nuke Cops 2003 http://www.nukecops.com
Forums ©
Alle Logos und Warenzeichen sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.
Alle auf dieser Seite angebotenen Informationen unterliegen dem jeweiligen Urheberrecht. Forenbeiträge geben die Meinung der Verfasser wieder und nicht die Meinung des Webmasters. Eine Übernahme, Vervielfältigung und Speicherung ist nur mit eindeutiger Quellenangabe erlaubt.
Für Schäden aufgrund fehlerhafter Informationen wird keine Haftung übernommen.
Bitte besuchen sie auch unser Esoterikforum
Web site engines code is Copyright © 2002 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.